Investor Christian Mars schweigt plötzlich
Was hat der mögliche Retter der Belalp Bahnen vor?

Christian Mars, potenzieller Investor für die Walliser Belalp Bahnen und jene in Grächen, spielt auf Zeit. Kurios: Die Gesellschaft, mit der er die Schweizer Skigebiete retten will, taucht nicht im Handelsregister auf.
Publiziert: 27.04.2024 um 12:32 Uhr
|
Aktualisiert: 27.04.2024 um 13:57 Uhr
1/5
Das Drama um die Belalp Bahnen geht weiter.
RMS_Portrait_AUTOR_484.JPG
Olivia RuffinerRedaktorin

Eigentlich war Aufatmen angesagt: Zuletzt schien eine schweizerisch-französische Investorengruppe unter der Leitung von Christian Mars ernsthaftes Interesse an den Belalp Bahnen zu haben. Das Unternehmen steckt aus verschiedenen Gründen in finanziellen Schwierigkeiten. Doch in einer überraschenden Wendung der Ereignisse scheint Mars abgetaucht zu sein.

Laut einem Bericht des «Walliser Boten» hat der potenzielle Retter den Belalp Bahnen plötzlich den Druck für eine rasche Entscheidung reduziert. Eigentlich hatte er Klarheit bis Freitagnachmittag, 26. April, versprochen. Mehrere Kontaktversuche scheiterten. Ursprünglich sollte die Entscheidung am 19. April fallen.

Unternehmen nicht im Handelsregister gelistet

Wie die Zeitung berichtet, haben Personen aus seinem Umfeld dem schwerreichen Investor zu Geduld und Zurückhaltung geraten. Mars will dem Verwaltungsrat der Belalp Bahnen offenbar noch etwas Zeit geben, möglicherweise bis kommenden Montag.

Doch das Verbleiben des Retters ist nicht das einzige Rätsel in der Saga um die Belalp Bahnen. Gemäss seinem Linkedin-Profil ist Mars seit Anfang 2024 als Präsident der Compagnie des Montagnes suisses SA tätig. Über die Gesellschaft sollen auch die Oberwalliser Deals laufen. Recherchen der Zeitung haben jedoch ergeben, dass im Handelsregister kein Unternehmen mit dieser Bezeichnung aufgeführt ist.

Belalp Bahnen bleiben nicht viel Zeit

Die Gemeinde Naters VS steht vor einem finanziellen Dilemma: Sie könnte bei der Sanierung über 50 Prozent ihres Aktienkapitals verlieren, was einem Verlust von über drei Millionen Franken entspricht. Zudem müssen neue Investoren mindestens 5,82 Millionen Franken für eine Rekapitalisierung aufbringen.

Neben Mars sind auch lokale Investoren interessiert. Die Schuldenlast der Belalp Bahnen ist jedoch enorm - über 21 Millionen Franken, davon ein Grossteil langfristig. Dazu kommen Darlehen und Kredite von Bund, Kanton, Banken und Covid-Beihilfen. Die Wahl des richtigen Investors ist deshalb entscheidend, um die Gläubiger zu beruhigen und einen Sanierungsplan zu finden, dem letztlich das Stimmvolk zustimmen muss.

Werbung

Mit verbundenen Gebieten den Ski-Tourismus ankurbeln

Mars hat gegenüber lokalen Zeitungen bestätigt, auch Interesse an der Bahn in Grächen VS zu haben. Er arbeitet mit seiner Investorengruppe am Aufbau eines neuen, globalen Betreibers von Skigebieten. Gemeinsam mit Mitinvestor Pierre Baelen hat Mars zwei Skiresorts im kanadischen Quebec übernommen.

Dortige Medien berichten von Investitionsmassnahmen, um die beiden Skigebiete zu verbinden und einen einheitlichen Skipass anzubieten. Ambitionen, die Mars auch im Oberwallis nachgesagt wurden.

Dieser Artikel wurde mit Unterstützung von KI für dich erstellt

Blick benutzt künstliche Intelligenz als Helferin bei der Redaktionsarbeit, etwa beim Aufspüren verschiedener Quellen oder beim Erstellen von Zusammenfassungen von Texten aus verlässlichen Quellen. Blick befolgt beim Einsatz künstlicher Intelligenz strenge Regeln. So hat bei der Qualitätskontrolle immer ein Mensch das letzte Wort. Mehr dazu im «Code of Conduct».

Blick benutzt künstliche Intelligenz als Helferin bei der Redaktionsarbeit, etwa beim Aufspüren verschiedener Quellen oder beim Erstellen von Zusammenfassungen von Texten aus verlässlichen Quellen. Blick befolgt beim Einsatz künstlicher Intelligenz strenge Regeln. So hat bei der Qualitätskontrolle immer ein Mensch das letzte Wort. Mehr dazu im «Code of Conduct».

Mehr
Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare
Externe Inhalte
Möchtest du diesen ergänzenden Inhalt (Tweet, Instagram etc.) sehen? Falls du damit einverstanden bist, dass Cookies gesetzt und dadurch Daten an externe Anbieter übermittelt werden, kannst du alle Cookies zulassen und externe Inhalte direkt anzeigen lassen.