Für 1,9 Millionen Dollar versteigert
Ikonisches Harry-Potter-Original sorgt für Rekordsumme

Es ist das neu wertvollste Objekt aus der Welt von Harry Potter: Die Zeichnung auf «Harry Potter und der Stein der Weisen». Die Geschichte dahinter.
Publiziert: 27.06.2024 um 09:43 Uhr
|
Aktualisiert: 27.06.2024 um 10:14 Uhr
1/5
Das Original-Cover von «Harry Potter und der Stein der Weisen».

Für eine Rekordsumme von 1,9 Millionen Dollar ist in New York die Originalzeichnung zum ersten Harry-Potter-Band versteigert worden. Die Aquarellzeichnung des britischen Künstlers Thomas Taylor auf der englischen Erstausgabe von «Harry Potter und der Stein der Weisen» sei nun «das wertvollste Harry-Potter-Objekt, das jemals bei einer Auktion verkauft wurde», erklärte das Auktionshaus Sotheby's am Mittwoch.

Vier Bieter hätten online und am Telefon rund zehn Minuten um das Werk konkurriert, bevor es dann unter Beifall verkauft worden sei, hiess es weiter. Das Auktionshaus hatte mit Geboten von 400'000 bis 600'000 Dollar gerechnet.

Er gehörte zu den ersten Lesern des Buches

Als Taylor das ikonische Bild von Harry Potter im Jahr 1997 zeichnete, war er gerade einmal 23 Jahre alt. Der junge Künstler arbeitete damals in einer Kinderbuchhandlung im englischen Cambridge, als er vom Bloomsbury-Verleger Barry Cunningham damit beauftragt wurde, das Bild für J.K. Rowlings demnächst erscheinendes Buch über den jungen Zauberer mit der runden Brille und der Blitznarbe auf der Stirn zu zeichnen.

Heute schreibe und illustriere er seine eigenen Geschichten, erklärte Taylor laut Sotheby's. Er sei aber «stolz darauf, auf diese magischen Anfänge zurückzublicken».

Taylor gehörte damals zu den ersten Lesern des Buches – laut Sotheby's Buchspezialistin Kalika Sands erhielt er eines der ersten Exemplare des Manuskripts, das ihm als Vorlage für seine Bilder diente. Er habe die Harry-Potter-Welt also «vor allen anderen» gekannt, sagte Sands der Nachrichtenagentur AFP. So sei er in seiner Vorstellung von dem jungen Zauberer völlig frei gewesen.

Nur 500 Exemplare von Erstauflage gedruckt

Rowling und Taylor waren bei der Veröffentlichung des Buches noch völlig unbekannt. Mit einem derartigen weltweiten Erfolg der Bücher hatte damals beim Erscheinen des ersten Bandes niemand gerechnet. Laut Sotheby's wurden von der Erstauflage nur 500 Exemplare gedruckt. 300 von ihnen wurden an Bibliotheken verteilt.

Werbung

Der erste «Harry Potter»-Band war am 26. Juni 1997 erschienen. Bis heute verkauften sich die insgesamt sieben Bände mehr als 500 Millionen Mal in aller Welt, sie wurden in 80 Sprachen übersetzt. Die Romane wurden in acht Teilen verfilmt, die an den Kinokassen weltweit rund 6,5 Milliarden Euro einspielten.

Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare
Externe Inhalte
Möchtest du diesen ergänzenden Inhalt (Tweet, Instagram etc.) sehen? Falls du damit einverstanden bist, dass Cookies gesetzt und dadurch Daten an externe Anbieter übermittelt werden, kannst du alle Cookies zulassen und externe Inhalte direkt anzeigen lassen.