«Enttäuscht von diesem Müll»
So lacht das Netz über Apples App-Sendung

Apple lanciert bald seine erste eigene TV-Show. Jetzt bekommt die Öffentlichkeit eine Vorschau zu sehen. Tenor: Was soll das?
Publiziert: 15.02.2017 um 20:11 Uhr
|
Aktualisiert: 12.09.2018 um 03:45 Uhr
Teile uns deine Meinung zur Vorlesefunktion mit. Zur kurzen Umfrage.

Apple will auf den Netflix-Zug aufspringen und Geld mit Bewegtbild verdienen. Darum produziert der iPhone-Hersteller jetzt auch TV-Shows. Die ersten beiden Formate: «Carpool Karaoke», bei dem Popstars im Auto durch die Gegend fahren und Karaoke singen.

Und «Planet of the Apps», eine Castingshow für App-Entwickler. In der Jury: Topstars wie Musiker will.i.am (41) oder die Schauspielerinnen Gwyneth Paltrow (44) und Jessica Alba (35). Der Sieger erhält zehn Millionen Dollar für sein Start-up.

An einer Tech-Konferenz in Kalifornien hat Apple jetzt Vorschau-Videos zu den Shows präsentiert. Die Reaktionen darauf: nicht gerade begeistert. Vor allem «Planet of the Apps» wurde von den Beobachtern teilweise verrissen.

Reaktionen negativ

Die Experten-Kritik auf den Vorschau-Clip fiel in den sozialen Medien vernichtend aus. Zwei Beispiele:

Externe Inhalte
Möchtest du diesen ergänzenden Inhalt (Tweet, Instagram etc.) sehen? Falls du damit einverstanden bist, dass Cookies gesetzt und dadurch Daten an externe Anbieter übermittelt werden, kannst du alle Cookies zulassen und externe Inhalte direkt anzeigen lassen.

Dan Counsell, ein Software-Unternehmer, schreibt auf Twitter: «Apple sollte tollen Inhalt produzieren, wie Netflix es tut. Nicht solchen Müll. Ich bin enttäuscht.»

Externe Inhalte
Möchtest du diesen ergänzenden Inhalt (Tweet, Instagram etc.) sehen? Falls du damit einverstanden bist, dass Cookies gesetzt und dadurch Daten an externe Anbieter übermittelt werden, kannst du alle Cookies zulassen und externe Inhalte direkt anzeigen lassen.

Eli Schiff, Software-Entwickler, tweetet: «Alles falsch mit Apple. Promi-Verehrung, Geschmacklosigkeit und komplett ohne Bezug zur Realität.»

Werbung

Nicht alles schlecht

Aber es gibt auch positive Rückmeldungen. Tech-Journalist Rene Ritchie: «Planet of the Apps: Nicht für Leute wie ‹uns› gemacht, dafür für den Mainstream. Anders gesagt: Jetzt wissen ‹wir›, was Köche während zehn Jahren über ‹Hell's Kitchen› gedacht haben.» (Anm. d. Red. «Hell's Kitchen» ist eine Castingshow für Köche.)

«Carpool Karaoke» und «Planet of the Apps» sollen laut Apple «bald» auf der kostenpflichtigen Plattform Apple Music zu sehen sein. Anders als Netflix will Apple allerdings nicht alle Folgen der Serie auf einmal zugänglich machen. Stattdessen erscheint – wie früher im Fernsehen – pro Woche eine neue Folge. (kst)

Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare
Externe Inhalte
Möchtest du diesen ergänzenden Inhalt (Tweet, Instagram etc.) sehen? Falls du damit einverstanden bist, dass Cookies gesetzt und dadurch Daten an externe Anbieter übermittelt werden, kannst du alle Cookies zulassen und externe Inhalte direkt anzeigen lassen.