Bald Schluss mit 1 Franken
Ikea macht Hotdog teurer!

Heisse Wochen bei Ikea – nicht nur, was die Temperaturen anbelangt. An der Teuerungsfront brennt es, das Möbelhaus muss aufgrund gestiegener Einkaufskosten viele Preise erhöhen. Darunter auch beim Kunden-Liebling, dem Hotdog.
Publiziert: 18.06.2022 um 13:02 Uhr
1/7
Rund die Hälfte der Preise des Schweizer Ikea-Sortiments mussten angepasst werden, so das Möbelhaus.

Ihre Möbelhäuser seien vor allem emotional, aber natürlich auch geschäftlich vom Krieg in der Ukraine betroffen, sagt Ikea-Schweiz-Chefin Jessica Anderen (52) in einem Interview mit der «Schweiz am Wochenende». Hinzu kämen die globalen Lieferketten-Engpässe, die ein grosses Problem seien.

«Wir haben Anfang März sämtliche Exporte aus Russland und Belarus gestoppt. Unsere Bett-Roste aus Holz stammen zum Beispiel aus dieser Region. Wir konnten zwar auf andere Partner ausweichen, aber das kostet entsprechend Zeit und Geld», erklärt Anderen. «Dasselbe ist der Fall in Asien, wo die strengen Covid-Lockdowns die Produktion und Lieferung verzögern, insbesondere elektrisches und metallenes Zubehör.»

Inflation drückt auf Sortiment und Preise

Hinzu kommt die Teuerungswelle, die gerade über den Globus rollt. Und Preiserhöhungen auch bei Ikea nötig machte, so Anderen. «Bei rund der Hälfte unserer Artikel mussten wir dieses Jahr Preiserhöhungen vornehmen, weil die Kosten für Rohmaterial, Produktion oder Transport gestiegen sind.»

Direkte Einflüsse der Inflation wirkten auf über 1000 Produkte, die deswegen teurer wurden. Diese Zahl entspreche rund 1 Prozent des Sortiments.

Wie Ikea der Zeitung verrät, wirkt sich der Anstieg der Lebensmittelpreise auf auch den Bestseller Hotdog aus. Bislang kostete dieser lediglich 1 Franken. «Wir planen aktuell eine Preisanpassung auf 1.50 Franken für den Hotdog aus Fleisch, voraussichtlich ab dem 1. Juli», kündigt Anderen an. Die vegetarische Variante des Hotdogs bleibe bei 1 Franken.

Chefin Anderen bekräftigt aber auch, dass trotz der aktuell vielen Probleme Preise teilweise auch gesenkt werden konnten. (uro)

Werbung


Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare
Externe Inhalte
Möchtest du diesen ergänzenden Inhalt (Tweet, Instagram etc.) sehen? Falls du damit einverstanden bist, dass Cookies gesetzt und dadurch Daten an externe Anbieter übermittelt werden, kannst du alle Cookies zulassen und externe Inhalte direkt anzeigen lassen.