1000 Dollar weniger über Nacht
Bitcoin fällt auf zweimonatigen Tiefstand

Die Schwäche der nach Marktwert grössten Kryptowährung Bitcoin setzt sich fort. Am Freitag fiel der Kurs auf den tiefsten Stand seit knapp zwei Monaten. Für einen Bitcoin mussten auf der Handelsplattform Bitstamp im Tief 26'100 US-Dollar gezahlt werden.
Publiziert: 12.05.2023 um 11:32 Uhr
|
Aktualisiert: 12.05.2023 um 13:39 Uhr
Probleme am Krypto-Handelsplatz Binance setzten den Bitcoin unter Druck. (Symbolbild)

Das waren knapp 1000 Dollar weniger als in der Nacht zuvor. Vor wenigen Tagen hatte der Kurs bei 30'000 Dollar notiert. Seit Jahresanfang ist die Bilanz aber klar positiv: Der Kurszuwachs beträgt etwa 60 Prozent.

Externe Inhalte
Möchtest du diesen ergänzenden Inhalt (Tweet, Instagram etc.) sehen? Falls du damit einverstanden bist, dass Cookies gesetzt und dadurch Daten an externe Anbieter übermittelt werden, kannst du alle Cookies zulassen und externe Inhalte direkt anzeigen lassen.

Belastet wurden der Bitcoin und andere Digitalwährungen durch mehrere Entwicklungen. Zum einen hatte der grösste Krypto-Handelsplatz Binance vor einigen Tagen grössere Probleme mit der Auszahlung von Kundengeldern. Zum anderen meldete die Kryptobörse Bittrex in den USA Insolvenz an. Darüber hinaus war die allgemeine Stimmung auf den Finanzmärkten zuletzt eher durchwachsen, was sich in der Regel auf besonders riskante Anlagen wie Digitalwährungen auswirkt.

(SDA)

Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare
Externe Inhalte
Möchtest du diesen ergänzenden Inhalt (Tweet, Instagram etc.) sehen? Falls du damit einverstanden bist, dass Cookies gesetzt und dadurch Daten an externe Anbieter übermittelt werden, kannst du alle Cookies zulassen und externe Inhalte direkt anzeigen lassen.