Starkes EM-Kurzprogramm
Britschgi auf Medaillen-Kurs

Lukas Britschgi gelingt an der Eiskunstlauf-EM in Kaunas ein hervorragendes Kurzprogramm. Der 25-jährige Schaffhauser, vor einem Jahr EM-Bronze-Gewinner, geht als Zweiter in die Kür vom Freitag.
Publiziert: 10.01.2024 um 21:28 Uhr
|
Aktualisiert: 10.01.2024 um 22:01 Uhr
Lukas Britschgi überzeugte im Kurzprogramm und geht mit sehr guten Medaillenchancen in die Kür vom Freitag.

Britschgi hielt dem Druck stand, der durch seine starken Resultate der letzten Monate entstanden war. Mit scheinbarer Leichtigkeit und fehlerfrei absolvierte der Schweizer Hoffnungsträger sein Pflichtprogramm. Mit 91,17 Punkten blieb er nur ganz knapp unter seiner persönlichen Bestleistung.

Besser als Britschgi war in Litauen nur der französische Titelverteidiger Adam Siao Him Fa (94,13). Die Reserve des Schweizers auf den viertplatzierten Italiener Gabriele Frangipani beträgt 7,66 Punkte.

Im letzten Jahr hatte Britschgi nach dem EM-Kurzprogramm den 5. Platz belegt und es dank der Vorstellung in der Kür noch auf das Podest geschafft. Diesmal ist die Ausgangslage für eine Medaille nochmals deutlich besser. (SDA)

Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare