Schweizer löst in St. Moritz sein Versprechen ein
Sekt-Überraschung für schnellsten Bob-Pilot der Welt

Bob-Star Johannes Lochner staunt nach seinem Sieg in St. Moritz nicht schlecht, als ihm ein Bekannter aus der Schweiz ein besonderes Präsent in die Hand drückt.
Publiziert: 16.01.2024 um 10:14 Uhr
Teile uns deine Meinung zur Vorlesefunktion mit. Zur kurzen Umfrage.
1/5
Dieser Durstlöscher kam unerwartet: Bob-Star Johannes Lochner wird in St. Moritz nach dem Sieg im Viererrennen mit einer Magnumflasche Sekt überrascht.
RMS_Portrait_AUTOR_1046.JPG
Matthias DubachLeiter Reporter-Pool Blick Sport

Der grosse Dominator des Weltcup-Wochenendes in St. Moritz ist Johannes Lochner (33). Der Deutsche gewinnt nach dem Zweierrennen am Samstag auch am Sonntag im Vierer. Als Lochner im Zielbereich in Celerina GR feiert, hält er plötzlich eine beeindruckend grosse Magnumflasche Sekt in den Händen, die nicht zur offiziellen Siegeszeremonie gehört.

Lochner lacht, als er sieht, wer ihm die Flasche überreicht. Es ist der frühere Schweizer Bobpilot Andy Zeidler, der ein Versprechen einlöst.

Eine Abmachung aus Innsbruck

Zeidler, der zusammen mit dem ehemaligen Swiss-Sliding-Cheftrainer Wolfgang Stampfer seit Jahren den Senioren-Europapokal organisiert, und der aktuell schnellste Bob-Pilot der Welt haben sich kürzlich an der Bobbahn in Innsbruck (Ö) getroffen und kamen ins Gespräch. Mit dem bevorstehenden Weltcup-Event in der Schweiz vor Augen kam so die Flasche Sekt zur Sprache. Zeidler damals zu Lochner: «Gewinnst du in St. Moritz im Vierer, dann kriegst du von mir eine Magnumflasche!»

So kommts. Lochner besiegt im inner-deutschen Duell im Engadin seinen Erzrivalen Francesco Friedrich (33) zweimal, gewinnt im schweren Schlitten zum dritten Mal in diesem Winter und übernimmt wieder die Führung im Gesamtweltcup. Einen kräftigen Schluck Sekt gibts für Lochner obendrauf.

Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare