Halep am Pranger
Nächstes Doping-Verfahren gegen Tennis-Superstar

Der gesperrten Ex-Nummer-1 Simona Halep droht weiteres Ungemach. Wegen Unregelmässigkeiten im biologischen Athletenpass wird sie ein weiteres Mal angeklagt.
Publiziert: 20.05.2023 um 07:08 Uhr
|
Aktualisiert: 20.05.2023 um 10:49 Uhr
Simona Halep dürfte nicht so bald auf die WTA-Tour zurückkehren.

Jetzt kommts knüppeldick für Simona Halep (31). Die frühere Weltranglisten-Erste Simona Halep muss sich einem zweiten Doping-Verfahren stellen.

Die Internationale Agentur für Integrität im Tennis (ITIA) wirft der seit Oktober gesperrten Rumänin einen weiteren Verstoss gegen die Dopingregeln vor. Die Anklage bezieht sich auf Unregelmässigkeiten im biologischen Athletenpass, gab die ITIA am Freitag bekannt.

Halep wies Vorwürfe stets zurück

Die einstige Weltnummer 1 und 2-fache Grand-Slam-Siegerin war wegen eines positiven Dopingtests bei den US Open im August 2022 vorläufig gesperrt worden. Halep ist laut ITIA in A- und B-Probe die verbotene Substanz FG-4592 (Roxadustat) nachgewiesen worden.

Sie hat bewusstes Doping stets zurückgewiesen. (SDA/sme)

Externe Inhalte
Möchtest du diesen ergänzenden Inhalt (Tweet, Instagram etc.) sehen? Falls du damit einverstanden bist, dass Cookies gesetzt und dadurch Daten an externe Anbieter übermittelt werden, kannst du alle Cookies zulassen und externe Inhalte direkt anzeigen lassen.
Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare