Wie konnte das passieren?
Ski-Star Goggia sorgt mit Foto-Fail für Lacher

Sofia Goggia posiert für ein Magazin mal nicht im Skianzug. Und sie sorgt ungewollt für einen Lacher. Denn die Bilder wurden bearbeitet – und dabei ist etwas schiefgelaufen.
Publiziert: 11.04.2024 um 19:13 Uhr
|
Aktualisiert: 12.04.2024 um 07:03 Uhr
Teile uns deine Meinung zur Vorlesefunktion mit. Zur kurzen Umfrage.
1/7
Sofia Goggia sorgt abseits der Piste für einen Lacher.

Sofia Goggia (31) liegt im Bett und kuschelt mit ihrem Hund. So privat zeigt sich der italienische Ski-Star auf dem Cover des Magazins «Sette» des «Corriere della Sera». Dass dieses Foto für einen Lacher sorgen würde, damit hat die Speed-Queen wohl nicht gerechnet.

Wer ganz genau hinschaut und seine Augen von Goggias Gesicht und ihrem Hund löst, wird fündig. Denn etwas stimmt so gar nicht mit ... na, fällt es dir auf? Goggia selber scheint es auf den ersten Blick nicht erkannt zu haben. Sie postet das Cover auf X.

Ihre Follower hingegen schauen sich das Foto ganz genau an und sehen sofort, dass da etwas nicht stimmt. «Aber warum zwei linke Füsse?», fragt einer. Und ein anderer meint: «Ich wusste, dass sich Sofia schwer verletzt hat, aber ich wusste nicht, dass sie zwei linke Füsse hat.»

Fotograf entschuldigt sich

Tatsächlich, wer genau hinschaut, sieht, dass zwei linke Füsse unter der Bettdecke hervorschauen. Nur: Wie konnte das passieren? Fotograf Massimo Sestini klärt auf Instagram auf. Ihm sei ein Missgeschick passiert, schreibt er. «Mein Nachbearbeiter hat entschieden, einen Fuss von Sofia Goggia auszutauschen, weil er eine nicht so schöne Position hatte.»

Externe Inhalte
Möchtest du diesen ergänzenden Inhalt (Tweet, Instagram etc.) sehen? Falls du damit einverstanden bist, dass Cookies gesetzt und dadurch Daten an externe Anbieter übermittelt werden, kannst du alle Cookies zulassen und externe Inhalte direkt anzeigen lassen.

Dabei sei ihm der Fehler unterlaufen. Sestini selber habe davon nichts gewusst, aber hätte das natürlich überprüfen müssen. Er entschuldigt sich bei den Lesern, der Redaktion und bei «Goggia, deren Füsse auch ohne Bearbeitung wunderschön sind».

«Deshalb sind meine Linkskurven so gut»

Und was sagt Goggia selber? Sie nimmts mit Humor. «Ich dachte, die Operation an meinem Fuss sei etwas schiefgelaufen», sagt sie darauf angesprochen in der Sendung Viva Rai2! «Ich fand, dass die Orthopäden keine gute Arbeit geleistet haben, auch wenn sie es hinterher garantiert haben.» Hintergrund: Goggia stürzte Anfang Februar im Training und zog sich rechts einen Bruch des Schienbeins und des Schienbeinknöchels zu. 

Werbung

Da sie zwei linke Füsse habe, fahre sie auch mit zwei linken Ski, verrät Goggia zudem mit einem Augenzwinkern. «Deshalb sind meine Linkskurven auch so gut.» Bei all dem Gelächter rund um das Foto gibts von der Italienerin auch gute Neuigkeiten. Nachdem sie an Ostern nach 50 Tagen ihre Krücken in die Ecke stellen konnte, weiss sie nun, wann sie auf die Ski zurückkehren wird. «Im Juli», so Goggia. Und wie? Natürlich «mit zwei linken Ski», wie sie anfügt. (bir)

Auf dem Weg zurück: Goggia zeigt erste Reha-Einblicke(00:44)
Bruchlandung in Norwegen: Odermatts Langlauf-Stunt endet auf dem Hosenboden(00:45)
Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare