Sturz im Super-G-Training
Swiss-Ski-Athletin erleidet Bruch am Fussgelenk

Livia Rossi wird lange ausfallen: Die 21-jährige Athletin aus dem B-Kader hat sich einen Bruch am Fussgelenk zugezogen.
Publiziert: 15.09.2023 um 13:24 Uhr
|
Aktualisiert: 15.09.2023 um 13:58 Uhr
1/2
Wird lange pausieren müssen: Livia Rossi.

Schlechte Nachrichten aus Zermatt VS: Livia Rossi ist am Dienstag im Super-G-Training gestürzt und verletzte sich schwer. Die 21-jährige Athletin aus dem B-Kader erlitt einen Bruch am Fussgelenk, sie wurde noch am selben Tag in der Klinik Hirslanden in Zürich operiert. Das meldet Swiss-Ski in einer Mitteilung. 

Die Operation sei gut verlaufen, sagt Teamarzt Walter O. Frey. «Inwieweit sie gegen Ende Saison vielleicht wieder ins Renngeschehen eingreifen kann, wird sich im Verlauf der Reha zeigen.»

Livia Rossi hat im Dezember 2022 in St. Moritz GR ihr Weltcup-Debüt gefeiert. In der Saison 2021/22 holte die Schwyzerin in St. Anton (Österreich) mit dem dritten Platz in der Europacup-Abfahrt ihr bestes Karriereresultat. (mam)

Externe Inhalte
Möchtest du diesen ergänzenden Inhalt (Tweet, Instagram etc.) sehen? Falls du damit einverstanden bist, dass Cookies gesetzt und dadurch Daten an externe Anbieter übermittelt werden, kannst du alle Cookies zulassen und externe Inhalte direkt anzeigen lassen.
Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare