Schock-Moment in Davos: Hier stürzt Nicole Good beim Super-G schwer(00:20)

Horror-Sturz in Davos
Nicole Good erlitt eine Gehirnerschütterung

Beim Super-G am letzten Tag der Schweizer Ski-Meisterschaften in Davos stürzt Nicole Good mit der Startnummer 10 schwer. Sie erlitt eine Gehirnerschütterung.
Publiziert: 06.04.2024 um 08:49 Uhr
|
Aktualisiert: 07.04.2024 um 22:23 Uhr
1/2
Good wurde nach dem Sturz sofort versorgt und ins Spital gebracht.

Hoffen und Bangen um die Skirennfahrerin Nicole Good. Die 26-Jährige stürzte an den Schweizer Ski-Meisterschaften im Super-G in Davos schwer, blieb regungslos im Schnee liegen und wurde daraufhin mit dem Helikopter ins Spital Chur gebracht.

Schock-Moment in Davos: Hier stürzt Nicole Good beim Super-G schwer(00:20)

Good knallte hart auf den Kopf, war bewusstlos. Sie kam dann wieder kurz zu sich. Kurz nach Mittag dann die Entwarnung: Die Athletin habe sich «eine Gehirnerschütterung sowie Frakturen und Schürfwunden im Gesichtsbereich» zugezogen, heisst es in einer Mitteilung von Swiss-Ski. Good müsse nicht operiert werden. «Nicole war noch an der Unfallstelle ansprechbar und die Untersuchungen haben jetzt gezeigt, dass sie sich zum Glück keine schwerere Hirnverletzung zugezogen hat», sagt Walter O. Frey, Chefarzt von Swiss-Ski.

Rennabbruch bei Frauen und Männern

Good ging im Super-G am letzten Renntag in Davos mit der Startnummer 10 ins Rennen. Rund 15 Sekunden nach dem Start schlug sie beim Sturz hart im Schnee auf. Sofort wurde Good versorgt und das Rennen vorerst für 20 Minuten unterbrochen.

Dann folgte der Rennabbruch. Aufgrund der hohen Temperaturen kann auch der darauffolgend geplante Super-G der Männer nicht stattfinden. 

Schweizer Meisterschaften im Ski 2024

Dienstag, 26. März (in Lenzerheide) 

Riesenslalom Männer: Loïc Meillard
Slalom Frauen: Nicole Good

Mittwoch, 27. März (in Lenzerheide) 

Riesenslalom Frauen: Vanessa Kasper
Slalom Männer: abgebrochen

Donnerstag, 4. April (in Davos) 

Abfahrt Frauen: Fabienne Wenger
Abfahrt Männer: Josua Mettler

Samstag, 6. April (in Davos) 

Super-G Frauen: Eliane Stössel
Super-G Männer: Denis Corthay

Dienstag, 26. März (in Lenzerheide) 

Riesenslalom Männer: Loïc Meillard
Slalom Frauen: Nicole Good

Mittwoch, 27. März (in Lenzerheide) 

Riesenslalom Frauen: Vanessa Kasper
Slalom Männer: abgebrochen

Donnerstag, 4. April (in Davos) 

Abfahrt Frauen: Fabienne Wenger
Abfahrt Männer: Josua Mettler

Samstag, 6. April (in Davos) 

Super-G Frauen: Eliane Stössel
Super-G Männer: Denis Corthay

Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare