Baskenland-Rundfahrt
Reusser holt sich Etappen- und Gesamtsieg

Nach den beiden Podestplätzen in der ersten und zweiten Basken-Etappe holt sich die Schweizer Radrennfahrerin Marlen Reusser in der dritten Etappe den Sieg.
Publiziert: 14.05.2023 um 21:06 Uhr
|
Aktualisiert: 14.05.2023 um 21:49 Uhr
1/2
Marlen Reusser gewinnt die dritte und letzte Etappe der Baskenland-Rundfahrt und sichert sich damit auch den Gesamtsieg.

Marlen Reusser feiert ihren grössten Sieg in einem Mehretappen-Rennen. Die Bernerin gewinnt die dritte und letzte Etappe der Baskenland-Rundfahrt solo und sichert sich damit auch den Gesamtsieg.

Nach 114,8 km mit Start und Ziel in Donostia (Sp) beträgt Reussers Vorsprung auf die erste Verfolgerin Demi Vollering mehr als zweieinhalb Minuten, womit sie ihre holländische SD-Worx-Teamkollegin auch im Kampf um den Rundfahrten-Sieg noch überflügelt.

Ihr Team-Plan ging auf

«Wir waren zwar im Gesamten vor dem letzten Tag schon auf den Rängen eins und zwei. Doch wir wollten diese Platzierungen nicht einfach nur verteidigen, sondern entschieden uns, nochmals ein offensives Rennen zu fahren. Unser Team-Plan ging voll auf», sagt Reusser.

Ihr Angriff aus der Spitzengruppe rund 13 km vor dem Ziel war mit Vollering, der Überfliegerin in dieser World-Tour-Saison, abgesprochen. «Sie war bereit, ihren Sieg aufs Spiel zu setzen. So kam es dann auch. Ich bin extrem dankbar und extrem glücklich, handelt es sich doch um meinen ersten Gesamtsieg in einer World-Tour-Rundfahrt.»

Reusser, die in den Zeitfahren schon seit mehreren Jahren zur absoluten Weltspitze gehört und Olympia-, WM- und EM-Medaillen vorweisen kann, triumphierte heuer auf Stufe World Tour bereits beim Eintagesklassiker Gent – Wevelgem solo und wurde zudem bei Lüttich-Bastogne-Lüttich Dritte. Im Baskenland war die 31-jährige Bernerin zuvor am Freitag Etappen-Zweite und am Samstag -Dritte. (SDA/mbi)

Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare