Nächster Todesfall im Motorsport
Superbike-Profi (†30) verstirbt nach Crash mit Pfosten

Joey den Besten ist im finnischen Imatra nach einem Sturz ums Leben gekommen. Der Superbike-Profi wurde nur 30 Jahre alt.
Publiziert: 03.07.2023 um 16:31 Uhr
|
Aktualisiert: 05.07.2023 um 09:23 Uhr
Teile uns deine Meinung zur Vorlesefunktion mit. Zur kurzen Umfrage.
1/4
Joey den Besten (†30) verstirbt nach einem Unfall im finnischen Imatra.

Die Motorsport-Welt trauert um Joey den Besten (†30). Der Holländer ist am Sonntag beim Superbike-Rennen der International Road Racing Championship (IRRC) im finnischen Imatra verstorben. Dies berichtet das Online-Portal «Speedweek.com». Die Rennen der IRRC werden auf abgesperrten öffentlichen Strassen ausgetragen.

Die Strecke war aufgrund von heftigen Regenschauern nass. Daher verlor Den Besten in der Aufwärmrunde die Kontrolle über sein Motorrad und stürzte. Er geriet neben die Strecke und krachte in einen Lichtmast.

Jede Hilfe kam zu spät, der Holländer erlag seinen Verletzungen. Auf derselben Strecke verlor vor vier Jahren auch der Schweizer Mathias Gnägi (†31) sein Leben.

Zweiter holländischer Todesfall des Wochenendes

Joey den Besten ist schon länger als Motorradfahrer aktiv. 2014 und 2017 gewann er die Gesamtwertung der Supersport-Klasse, 2021 wechselte er schliesslich in die Superbike-Klasse.

Sein Unfall ist bereits der zweite holländische Todesfall des Wochenendes. Am Samstag verstarb der Autorennfahrer Dilano van't Hoff (†18) nach einem Unfall bei einem Crash im belgischen Spa-Francorchamps. Er galt als grosse Motorsport-Hoffnung. (bjl)

Fehler gefunden? Jetzt melden