MotoGP von Italien
Noah Dettwiler verpasst Punkteränge

Noah Dettwiler verpasst beim Moto3-GP von Italien erneut die Punkte und landet auf Platz 20.
Publiziert: 02.06.2024 um 12:32 Uhr
|
Aktualisiert: 02.06.2024 um 13:55 Uhr
1/2
Noah Dettwiler fährt beim GP von Italien auf den 20. Rang und sammelt somit keine weiteren Punkte.
sda-logo_g.jpeg
SDASchweizerische Depeschenagentur

Noah Dettwiler (19) klassiert sich im siebten Moto3-Saisonrennen als 20. beim Grand Prix von Italien zum sechsten Mal ausserhalb der Punkteränge. Der Basler startete zuvor von der 26. und damit letzten Position und machte sechs Ränge gut. Zu Platz 15 fehlen Dettwiler am Schluss nur knapp vier Sekunden.

Das Rennen wurde nach einem bösen Sturz zweier Piloten abgebrochen und neu gestartet. Der Spanier Xabi Zurutuza muss zwar im Krankenwagen weggebracht werden, doch er war jederzeit ansprechbar und dürfte keine lebensbedrohlichen Verletzungen davon getragen haben.

Dettwiler sagt: «Es war kein fantatisches Rennen, aber ein solides. Ich habe wieder etwas von meinem guten Gefühl zurückbekommen, die Zeiten sind auch deutlich besser geworden.» Was der Moto3-Neuling meint: Der Quali-Samstag war ein Desaster, Dettwiler war von der Rolle. Nun deutet er den GP als Schritt in die richtige Richtung: «Ich konnte schon vor der Roten Flagge einige Fahrer überholen, nach dem zweiten Start ging es gut weiter.» 

Der Sieg auf dem Circuit in Mugello ging an David Alonso (18). Der Kolumbianer baut mit seinem fünften Saisonsieg die Führung im Gesamtklassement deutlich aus. Er hatte das Rennen von der Poleposition aus in Angriff genommen. Alonso liegt nun 37 Punkte vor dem ersten Verfolger.

Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare