Im Training zusammengebrochen
Spanische Leichtathletin Alba Cebrián (†23) stirbt nach Herzstillstand

Die spanische Leichtathletin Alba Cebrián stirbt mit gerade mal 23 Jahren an den Folgen eines plötzlichen Herzstillstands im Training.
Publiziert: 23.01.2024 um 11:17 Uhr
|
Aktualisiert: 23.01.2024 um 11:43 Uhr
Teile uns deine Meinung zur Vorlesefunktion mit. Zur kurzen Umfrage.
1/2
Die spanische Leichtathletin Alba Cebriàn ist mit 23 Jahren verstorben.

Tragische Nachrichten aus Spanien. Die junge Läuferin Alba Cebrián (†23) ist am Montag im Spital von Villarreal verstorben. Sie befand sich seit Donnerstag nach einem während des Trainings erlittenen Herzstillstand auf der Intensivstation, wie spanische Medien übereinstimmend berichten.

Cebriáns Leichtathletik-Verein, der Klub Atletismo Celtiberas de Soria, bestätigte den tragischen Befund auf X. «Wir sind alle erschüttert, dass wir den Tod unserer Kollegin mitteilen müssen. Wir werden dich immer in Erinnerung behalten.»

Cebrián, die über 3000 und 1500 Meter zu den besten Athletinnen in Spanien gehörte, war am vergangenen Donnerstag während einer Trainingseinheit zusammengebrochen. Ein zufällig anwesender Arzt leistete Erste Hilfe und brachte das Herz nochmals zum Schlagen. Am Montag erlag Cebriàn den Folgen des Herzstillstandes. (dti)

Fehler gefunden? Jetzt melden