Party-Könige und Langschläfer
Nati-Spieler Küttel stellt unsere EM-Fahrer vor

Dimitrij Küttel (29) ist fixer Bestandteil der Handball-Nati. Die EM verpasst der 81-fache Nationalspieler aber wegen einer Innenbandverletzung. Für Blick stellt er seine Teamkollegen vor.
Publiziert: 10.01.2024 um 14:59 Uhr
|
Aktualisiert: 10.01.2024 um 15:06 Uhr
1/6
Der verletzte Nationalspieler Dimitrij Küttel stellt seine Teamkollegen vor.
Blick_Portrait_2500.JPG
Christian MüllerRedaktor Sport

Fussball-Cracks

In der Handball-Nati wird zum Einwärmen gern gekickt. Lenny Rubin ist mit seinen 2,05 Metern ein starker Stossstürmer. Er glänzt im Abschluss als eiskalter Vollstrecker. Technisch gehört Cédrie Tynowski sicher zu den Besten. Am anderen Ende der Skala muss ich mich selbst nennen. Und Samuel Röthlisberger ist ebenfalls mehr der Typ beinharter Verteidiger. Leider ist auch er verletzt.

Pünktlichkeit

Nicolas Raemy ist meistens zwischen knapp und zu spät dran. Zum Glück für ihn wurde der Bussenkatalog inzwischen abgeschafft. Dafür muss er sich den einen oder anderen Spruch von den Teamkollegen anhören.

Garderoben-DJ

Wir haben in der Nati keinen fixen DJ. Das ist angesichts der verschiedenen Geschmäcker auch gut so. Einer hat aber immer eine Box dabei, damit wir vor den Spielen Musik in der Garderobe haben. Und Cédrie Tynowski findet meistens einen guten Mix, bei dem für jeden etwas dabei ist.

Lautsprecher

Früher gabs darauf nur eine Antwort: Nik Tominec. Aber seit seinem Rücktritt ist dieser Posten vakant. Ein möglicher Nachfolger ist Lucas Meister, der immer etwas zu erzählen hat. Wenn er sich wohlfühlt, kann auch Zoran Markovic zum «Plauderi» werden. Inzwischen sind wir aber eher eine ruhige Truppe.

Die Schweizer EM-Spiele

Mi, 10.1., Deutschland – Schweiz 27:14 (Düsseldorf)

So, 14.1., Schweiz – Frankreich 26:26 (Berlin)

Di, 16.1., 18 Uhr, Nordmazedonien – Schweiz (Berlin)

SRF zeigt alle Nati-Spiele live.

Mi, 10.1., Deutschland – Schweiz 27:14 (Düsseldorf)

So, 14.1., Schweiz – Frankreich 26:26 (Berlin)

Di, 16.1., 18 Uhr, Nordmazedonien – Schweiz (Berlin)

SRF zeigt alle Nati-Spiele live.

Mehr

Ämtli

Fixe Aufgaben müssen vor allem die Jungen übernehmen. Da gehts darum, Bälle zu tragen oder das Öl zur Harzentfernung bereitzustellen. Sie machen das sehr gewissenhaft. Unserem Team-Betreuer Arak Kin kann bezüglich Verlässlichkeit aber keiner das Wasser reichen.

Party-König

So oft sind wir mit der Nati nicht im Ausgang. Von Manuel Zehnder und Jonas Schelker weiss ich, dass sie gern intensiv und lange unterwegs sind. Wie lange genau, kann ich nicht sagen. Zu solchen Uhrzeiten bin ich längst im Bett. (Seit Sonntag ist klar, dass Jonas Schelker die EM wegen eines Kreuzbandrisses verpasst, Anm. d. Red.)

Werbung

Handysucht

Da fallen mir zwei Kollegen ein: Samuel Zehnder ist sicher mit dem Handy verheiratet. Er schaut meistens etwas nach oder zockt irgendwelche Games. Der andere ist Lucas Meister. Es gibt kein Herz-Emoji, das er seiner Freundin noch nie geschickt hat.

Langschläfer

Wir haben einige, die gern etwas länger im Bett bleiben. Nikola Portner ist sicher derjenige, der in der Nati am meisten schläft. Unser Frühaufsteher ist Andy Schmid. Mit zwei Kindern hat man das Ausschlafen vielleicht nicht mehr so verinnerlicht.

Nati-Trainer Michael Suter: «Wir müssen den Druck der Deutschen überleben»(01:27)
Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare
Liebe Leserin, Lieber Leser
Der Kommentarbereich von Blick+-Artikeln ist unseren Nutzern mit Abo vorbehalten. Melde dich bitte an, falls du ein Abo hast. Noch kein Blick+-Abo? Finde unsere Angebote hier:
Hast du bereits ein  Abo?