Zum Fussball-Kalender
Servette FC
Servette FC
Bedia 1', 54'
Pflücke 38'
Touati 85'
Beendet
4:0
FC Zürich
FC Zürich

Meister weiterhin im Abstiegssumpf
Genfer Bedia versenkt schwache Zürcher

Ohrfeige für den Meister! Der FC Zürich verliert in Genf gegen Servette 0:4 – und steckt damit weiterhin tief im Abstiegssumpf.
Publiziert: 26.04.2023 um 19:58 Uhr
|
Aktualisiert: 26.04.2023 um 22:29 Uhr
1/8
Patrick Pflücke macht das 2:0 für Servette.

Das Spiel

Schwacher Auftritt des Meisters in Genf. Zürich verliert gegen Servette verdient 0:4.

Schon nach 41 Minuten hat FCZ-Coach Bo Henriksen genug. Er wechselt doppelt. Conde raus, Marchesano raus. Selnaes rein, Simic rein. Zu diesem Zeitpunkt sind die Zürcher bereits 0:2 hinten. In der Offensive? Geht beim Meister nichts. Hinten ist er löchrig. Servette hat leichtes Spiel, könnte zur Pause auch deutlicher führen.

Die Entscheidung fällt kurz nach der Pause. Der FCZ lässt den Gastgebern zu viel Platz. Bedia bestraft sofort – 3:0 für Servette.

Die Genfer legen kurz vor Schluss noch einen obendrauf – sie gewinnen 4:0.

Zürich enttäuscht auf ganzer Linie – und bleibt damit in akuter Abstiegsgefahr.

Die Meisterentscheidung

Keine Sofa-Party! Weil Servette und auch Lugano am Mittwochabend gewinnen, kann YB am Donnerstag vor dem TV noch nicht Meister werden. Die Titel-Entscheidung fällt damit frühestens am Wochenende.

Werbung

Die Tore

1. Minute, Chris Bedia, 1:0 | Zürichs Cheick Conde spielt einen katastrophalen Rückpass, Chris Bedia sagt Merci und schiebt für Servette ein.

38. Minute, Patrick Pflücke, 2:0 | Conde kann den Ball nicht unter Kontrolle bringen. Kutesa schaltet schnell, bedient Pflücke. Und der schiebt eiskalt ein.

54. Minute, Chris Bedia, 3:0 | Doppelpack! Bedia fackelt nicht lange, zieht aus 20 Metern ab. Und trifft herrlich zum 3:0.

85. Hussayn Touati, 4:0 | Die Flanke des Genfers segelt an Freund und Feind vorbei und landet letztlich im Netz.

Werbung

Der Beste

Dereck Kutesa bereitet zwei Tore vor, Chris Bedia trifft doppelt: Das Servette-Offensivduo wirbelt die Zürcher Abwehrreihe ein ums andere Mal durcheinander.

Der Schlechteste

Nach 30 Sekunden legt er Bedia das 0:1 auf, in der 38. Minute verliert er vor Pflückes 0:2 den Ball im dümmsten Moment: Gebrauchter Tag für FCZ-Mittelfeldspieler Cheick Conde. Zur Strafe wird er schon vor der Pause ausgewechselt.

Das gab zu reden

17 Minuten lang ists gespenstisch still im Stade de Genève, weil es die mitgereisten FCZ-Fans nicht rechtzeitig ins Stadion schaffen. Die Servette-Anhänger scheinen sich solidarisch zu zeigen und verzichten auf Gesänge, bis sich der Gästesektor füllt. Danach ist auch die Ambiance Super-League-würdig.

So gehts weiter

Der FCZ spielt kommenden Sonntag um 14.15 Uhr zu Hause gegen den FC Sion. Servette empfängt am Samstag die St. Galler (20.30 Uhr).

Werbung
Servette – Zürich 4:0 (2:0)

Stade de Genève, 4418 Fans, SR: Dudic

Tore: 1. Bedia 1:0. 38. Pflücke (Kutesa) 2:0. 54. Bedia (Kutesa) 3:0. 85. Touati (Mbabu) 4:0.

Aufstellungen:
Servette: Frick; Mbabu, Vouilloz, Rouiller, Baron; Cognat (61. Diba), Clichy; Stevanovic (82. Fofana), Kutesa (61. Antunes), Pflücke (76. Rodelin); Bedia (76. Touati).
Zürich: Brecher; Omeragic, Kryeziu, Aliti; Conde (41. Selnaes); Hodza, Mathew, Krasniqi (60. Hornschuh), Guerrero (76. Kamberi); Okita (60. Rohner), Marchesano (41. Simic).

Gelb: 43. Aliti (Foul), 57. Simic (Unsportlichkeit), 66. Selnaes (Foul).

Bemerkungen: Servette ohne Cespedes, Crivelli, Douline, Magnin, Souare (verletzt), Bauer, Camara, Chaibi, Sawadogo (ohne Aufgebot). FCZ ohne Boranijasevic, Dzemaili, Santini, Tosin (verletzt).

Stade de Genève, 4418 Fans, SR: Dudic

Tore: 1. Bedia 1:0. 38. Pflücke (Kutesa) 2:0. 54. Bedia (Kutesa) 3:0. 85. Touati (Mbabu) 4:0.

Aufstellungen:
Servette: Frick; Mbabu, Vouilloz, Rouiller, Baron; Cognat (61. Diba), Clichy; Stevanovic (82. Fofana), Kutesa (61. Antunes), Pflücke (76. Rodelin); Bedia (76. Touati).
Zürich: Brecher; Omeragic, Kryeziu, Aliti; Conde (41. Selnaes); Hodza, Mathew, Krasniqi (60. Hornschuh), Guerrero (76. Kamberi); Okita (60. Rohner), Marchesano (41. Simic).

Gelb: 43. Aliti (Foul), 57. Simic (Unsportlichkeit), 66. Selnaes (Foul).

Bemerkungen: Servette ohne Cespedes, Crivelli, Douline, Magnin, Souare (verletzt), Bauer, Camara, Chaibi, Sawadogo (ohne Aufgebot). FCZ ohne Boranijasevic, Dzemaili, Santini, Tosin (verletzt).

Mehr
Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare