Zum Fussball-Kalender
                 
Sporttip sloganSporttip logo

Nsame schlägt doppelt zu
YB fertigt Lugano ab und ist neuer Leader

YB lassen den Gästen aus Lugano keine Chance und feiern einen ungefährdeten Sieg. Bereits zur Pause sorgen die Berner für die Entscheidung.
Publiziert: 24.09.2023 um 18:32 Uhr
|
Aktualisiert: 29.09.2023 um 00:06 Uhr
1/11
Der Meister aus Bern feiert im Wankdorf einen ungefährdeten Sieg.
Stefan Kreis und Matteo Bonomo

Das Spiel

Der FC Lugano reist erstmals seit der bitteren Cupfinal-Niederlage im Juni gegen YB ins Wankdorf. Entsprechend sind die Gäste aus dem Tessin auf Wiedergutmachung aus. In der Startphase machen die Luganesi ihre Absichten bemerkbar.

Die Berner brauchen eine Viertelstunde, bis sie den Tritt finden. Doch bereits die erste nennenswerte Szene wird zur Führung verwertet. Nsame trifft nach Hereingabe von Males. In der Folge kontrolliert der Meister die Partie nach Belieben. Die Gäste können das Tempo kaum mitgehen. Nach einer halben Stunde kann Monteiro per Direktabnahme erhöhen.

Damit nicht genug. Noch vor der Pause ist es wieder Nsame, der mit seinem zweiten Treffer für die Vorentscheidung sorgt. Kommt nach dem Seitenwechsel die grosse Aufholjagd von Lugano? Nein. Die Berner spielen munter weiter und erzielen in Person von Captain Lustenberger das vierte Tor.

In der Schlussphase gelingt dem eingewechselten Cimignani der Anschlusstreffer für die Tessiner, mehr als Resultatkosmetik ist das Tor aber nicht. YB fährt die drei Punkte souverän ein und grüsst neu von der Tabellenspitze.

Der Beste

Fabian Lustenberger. Hinten ein fast fehlerfreier Auftritt, mit der einen oder anderen guten Spielauslösung. Vorne mit einem Traumtreffer. Starker Auftritt des YB-Captains.

Der Schlechteste

Uran Bislimi. Erwischt einen ganz schwachen Nachmittag, muss zur Pause raus. Mit solchen Leistungen wirds schwer, weiterhin Nati-Aufgebote zu bekommen.

Werbung

Das gab zu reden

Fabian Lustenberger. Der YB-Captain, der bloss noch Bankdrücker ist, steht in der Liga zum ersten Mal seit dem Saisonstart wieder auf dem Platz. Ersetzt den gesperrten Ali Camara, macht mit seiner starken Leistung Lust auf mehr. Vergoldet seine starke Leistung mit seinem ersten Super-League-Tor im 100. Einsatz.

So gehts weiter

Die Super League geht bereits unter der Woche weiter. YB muss am Mittwoch (20.30 Uhr) auswärts in St. Gallen ran. Die Tessiner empfangen gleichzeitig Lausanne im Cornaredo.

YB – Lugano 4:1 (3:0)

Wankdorf, 27 805 Fans, SR: Cibelli (5)

Tore: 19. Nsame (Males) 1:0. 32. Monteiro (Garcia) 2:0. 37. Nsame (Elia) 3:0. 57. Lustenberger 4:0. 80. Cimignani 4:1.

Aufstellungen:
YB:
Racioppi; Janko, Amenda, Lustenberger, Garcia; Monteiro, Niasse, Ugrinic, Males; Nsame, Elia
Lugano: Saipi; Arigoni, Hajdari, Mai, Espinoza; Aliseda, Grgic, Mahmoud, Steffen; Vladi, Bislimi

Bemerkungen: YB ohne Camara (gesperrt), Imeri, Benito (beide verletzt). Rrudhani (krank). Lugano ohne Hajrizi, Mahou, Valenzuela, Osigwe (alle verletzt).

Einwechslungen:
YB: Colley; (46. für Monteiro), Ganvoula (65. für Elia), Lakomy (65. für Ugrinic), Lauper (71. für Amenda),
Lugano: El Wafi; (22. für Arigoni), Sabbatini; (46. für Bislimi), Celar (62. für Vladi), Cimignani (62. für Steffen), Macek (62. für Grgic), 

Verwarnungen:
Gelb: 9. Espinoza, 66. Hajdari, 90. Janko (alle Foul) 

Wankdorf, 27 805 Fans, SR: Cibelli (5)

Tore: 19. Nsame (Males) 1:0. 32. Monteiro (Garcia) 2:0. 37. Nsame (Elia) 3:0. 57. Lustenberger 4:0. 80. Cimignani 4:1.

Aufstellungen:
YB:
Racioppi; Janko, Amenda, Lustenberger, Garcia; Monteiro, Niasse, Ugrinic, Males; Nsame, Elia
Lugano: Saipi; Arigoni, Hajdari, Mai, Espinoza; Aliseda, Grgic, Mahmoud, Steffen; Vladi, Bislimi

Bemerkungen: YB ohne Camara (gesperrt), Imeri, Benito (beide verletzt). Rrudhani (krank). Lugano ohne Hajrizi, Mahou, Valenzuela, Osigwe (alle verletzt).

Einwechslungen:
YB: Colley; (46. für Monteiro), Ganvoula (65. für Elia), Lakomy (65. für Ugrinic), Lauper (71. für Amenda),
Lugano: El Wafi; (22. für Arigoni), Sabbatini; (46. für Bislimi), Celar (62. für Vladi), Cimignani (62. für Steffen), Macek (62. für Grgic), 

Verwarnungen:
Gelb: 9. Espinoza, 66. Hajdari, 90. Janko (alle Foul) 

Mehr
Credit Suisse Super League 24/25
Mannschaft
SP
TD
PT
1
FC Basel
FC Basel
0
0
0
1
FC Lugano
FC Lugano
0
0
0
1
FC Luzern
FC Luzern
0
0
0
1
FC Sion
FC Sion
0
0
0
1
FC St. Gallen
FC St. Gallen
0
0
0
1
FC Winterthur
FC Winterthur
0
0
0
1
FC Zürich
FC Zürich
0
0
0
1
Grasshopper Club Zürich
Grasshopper Club Zürich
0
0
0
1
FC Lausanne-Sport
FC Lausanne-Sport
0
0
0
1
Servette FC
Servette FC
0
0
0
1
BSC Young Boys
BSC Young Boys
0
0
0
1
Yverdon Sport FC
Yverdon Sport FC
0
0
0
Credit Suisse Super League 24/25
Mannschaft
SP
TD
PT
1
FC Basel
FC Basel
0
0
0
1
FC Lugano
FC Lugano
0
0
0
1
FC Luzern
FC Luzern
0
0
0
1
FC Sion
FC Sion
0
0
0
1
FC St. Gallen
FC St. Gallen
0
0
0
1
FC Winterthur
FC Winterthur
0
0
0
1
FC Zürich
FC Zürich
0
0
0
1
Grasshopper Club Zürich
Grasshopper Club Zürich
0
0
0
1
FC Lausanne-Sport
FC Lausanne-Sport
0
0
0
1
Servette FC
Servette FC
0
0
0
1
BSC Young Boys
BSC Young Boys
0
0
0
1
Yverdon Sport FC
Yverdon Sport FC
0
0
0
Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare