Kurz vor Trabzonspor-Spiel
Der FCB schickt Hilfsgüter in die Türkei

Schöne Nachricht vom Rheinknie. Der FC Basel leistet humanitäre Hilfe und schickt Güter ins Krisengebiet in die Türkei.
Publiziert: 14.02.2023 um 14:28 Uhr
|
Aktualisiert: 14.02.2023 um 16:30 Uhr
Der FC Basel unterstützt leidende Menschen in der Türkei.

Das Erdbeben in der Türkei und in Syrien hat die Welt erschüttert. Die Bilder, die uns tagtäglich aus dem Krisengebiet erreichen, machen fassungslos. Humanitäre Hilfe wird dringend benötigt. Aus der ganzen Welt.

Auch der FCB hilft. Die Basler werden «die von ihnen gesammelten Hilfsgüter für unsere von der Erdbebenkatastrophe betroffenen Bürger in unser Land senden», schreibt die türkische Botschaft Bern auf Twitter. «Wir möchten dem FC Basel unseren aufrichtigen Dank aussprechen.»

Basel reist in die Türkei

Der FCB, der diese Woche mit dem Fanionteam in die Türkei reisen wird, antwortet auf den Tweet: «Sehr gerne geschehen. Wir hoffen, dass alles gut und bald ankommt.»

Externe Inhalte
Möchtest du diesen ergänzenden Inhalt (Tweet, Instagram etc.) sehen? Falls du damit einverstanden bist, dass Cookies gesetzt und dadurch Daten an externe Anbieter übermittelt werden, kannst du alle Cookies zulassen und externe Inhalte direkt anzeigen lassen.

Am Donnerstag steigt das Sechzehntelfinal-Hinspiel in der Conference League gegen Trabzonspor in Trabzon an der Schwarzmeerküste – das Spiel kann – Stand jetzt – stattfinden, das schreibt der FC Basel auf seiner Homepage.

Trabzon selber sei zwar verschont worden, «ist aber bei einer Tragödie dieser Tragweite als nahe liegende Stadt und Provinz natürlich ebenfalls betroffen», heisst es. Der FCB drücke allen Opfern, Betroffenen und deren Angehörigen sein tiefes Mitgefühl aus. (mam)

EM-Trophy
Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare