Mit Familie oder Freunden: So feudal geniessen die Nati-Stars ihre Ferien(01:57)

Von den Malediven bis Miami
Hier tanken die Nati-Stars Kraft für die WM

Sommer, Sonne, Sonnenschein – ein letztes Mal lassen die Schweizer Nati-Stars vor der WM in Katar die Seele baumeln.
Publiziert: 29.06.2022 um 00:35 Uhr
|
Aktualisiert: 09.06.2023 um 11:33 Uhr
1/23
Yann Sommer macht mit seiner Frau Alina Urlaub in Griechenland.

Es sind nicht mal mehr fünf Monate, bis die Nati in Katar gegen Kamerun, Brasilien und Serbien spielt. Es ist ein letztes Mal Durchschnaufen angesagt nach der langen Saison und den kräftezehrenden Nations-League-Spielen gegen Tschechien, Spanien und Portugal.

Viele Nati-Stars wie Yann Sommer, Manuel Akanji oder Noah Okafor ziehts dabei nach Griechenland. Andere wie Haris Seferovic oder Ricardo Rodriguez fliegen auf die Malediven. Die Verteidiger Kevin Mbabu und Fabian Schär erholen sich in Apulien (Italien). Juventus-Spieler Denis Zakaria, der mit Breel Embolo unterwegs ist, trifft im Urlaub in Miami auf die Superstars Paulo Dybala und Paul Pogba.

Früherer Saisonstart

Nun gehts für die meisten Spieler dann wieder los bei ihren Klubs. Vorbereitung, Zeit zum Schwitzen. Die Bundesliga und die Premier League starten bereits am ersten Augustwochenende in die neue Saison, weil sie für die WM im November und Dezember unterbrochen wird. In Italien und Spanien geht es eine Woche später los.

Bis dahin ist es auch möglich, dass der eine oder andere Nati-Star den Klub noch wechselt. Manuel Akanji von Borussia Dortmund, Noah Okafor von Red Bull Salzburg oder Kevin Mbabu von Wolfsburg sind zum Beispiel heisse Kandidaten.

EM-Trophy
Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare