Nach der Heusler-Absage
Die Heusler-Absage bringt den Verband in eine missliche Lage

Bernhard Heusler war die Traumlösung. Seine Absage bringt die Profiabteilung auf der Suche nach einem Kandidaten für das SFV-Präsidium in eine missliche Lage. Der Kommentar von Fussball-Reporter Sebastian Wendel.
Publiziert: 25.01.2024 um 21:01 Uhr
1/5
Bernhard Heusler will nicht Verbands-Boss werden.
RMS_Portrait_AUTOR_344.JPG
Sebastian WendelReporter Fussball

Er hört es selber nicht gerne, aber es ist so: Obwohl sein Abgang beim FC Basel schon fast sieben Jahre zurückliegt, ist Bernhard Heusler (60) immer noch eine Lichtgestalt des Schweizer Fussballs. Sein Name steht für die erfolgreichste Ära eines Schweizer Fussballklubs, für Professionalität, für Kontinuität und für hervorragende Kommunikation. 

Von seinem Können und seiner Erfahrung hätte der Schweizer Fussball nur profitieren können. Dass Heuslers anfängliches Interesse am Amt des SFV-Präsidenten nun doch in einer Absage mündet, ist aus Spitzenfussball-Sicht bedauerlich. Und bringt die Profiabteilung des Verbands in eine missliche Lage.

Nach 16 Jahren will sie im Sommer 2025 das höchste Fussballeramt wieder mit einer Person aus ihren Reihen besetzen. Mit Heusler wäre dieses Vorhaben ziemlich sicher gelungen, er war die Traumlösung.

Nicht mehr verhinderbar ist, dass ein neuer Kandidat das Etikett «Lösung 1b» tragen wird. Und dann muss es jemand sein, der auf hohem Level Kompetenz und Bekanntheit vereint. Wie Uefa-Turnierboss Martin Kallen (59) oder YB-Chefstratege Christoph Spycher (45). Sonst droht in der Kampfwahl gegen den Vertreter der zahlenmässig überlegenen Amateure eine Schlappe. Jetzt sind die Überzeugungskünste der Ligabosse gefragt.

Liga A, Gruppe 1
Mannschaft
SP
TD
PT
1
Kroatien
Kroatien
0
0
0
1
Polen
Polen
0
0
0
1
Portugal
Portugal
0
0
0
1
Schottland
Schottland
0
0
0
Liga A, Gruppe 2
Mannschaft
SP
TD
PT
1
Belgien
Belgien
0
0
0
1
Frankreich
Frankreich
0
0
0
1
Israel
Israel
0
0
0
1
Italien
Italien
0
0
0
Liga A, Gruppe 3
Mannschaft
SP
TD
PT
1
Bosnien und Herzegowina
Bosnien und Herzegowina
0
0
0
1
Deutschland
Deutschland
0
0
0
1
Ungarn
Ungarn
0
0
0
1
Niederlande
Niederlande
0
0
0
Liga A, Gruppe 4
Mannschaft
SP
TD
PT
1
Dänemark
Dänemark
0
0
0
1
Serbien
Serbien
0
0
0
1
Spanien
Spanien
0
0
0
1
Schweiz
Schweiz
0
0
0
Liga B, Gruppe 1
Mannschaft
SP
TD
PT
1
Albanien
Albanien
0
0
0
1
Tschechien
Tschechien
0
0
0
1
Georgien
Georgien
0
0
0
1
Ukraine
Ukraine
0
0
0
Liga B, Gruppe 2
Mannschaft
SP
TD
PT
1
England
England
0
0
0
1
Finnland
Finnland
0
0
0
1
Griechenland
Griechenland
0
0
0
1
Irland
Irland
0
0
0
Liga B, Gruppe 3
Mannschaft
SP
TD
PT
1
Österreich
Österreich
0
0
0
1
Kasachstan
Kasachstan
0
0
0
1
Norwegen
Norwegen
0
0
0
1
Slowenien
Slowenien
0
0
0
Liga B, Gruppe 4
Mannschaft
SP
TD
PT
1
Island
Island
0
0
0
1
Montenegro
Montenegro
0
0
0
1
Türkei
Türkei
0
0
0
1
Wales
Wales
0
0
0
Liga C, Gruppe 1
Mannschaft
SP
TD
PT
1
Aserbaidschan
Aserbaidschan
0
0
0
1
Estland
Estland
0
0
0
1
Slowakei
Slowakei
0
0
0
1
Schweden
Schweden
0
0
0
Liga C, Gruppe 2
Mannschaft
SP
TD
PT
1
Zypern
Zypern
0
0
0
1
Kosovo
Kosovo
0
0
0
1
Litauen
Litauen
0
0
0
1
Rumänien
Rumänien
0
0
0
Liga C, Gruppe 3
Mannschaft
SP
TD
PT
1
Belarus
Belarus
0
0
0
1
Bulgarien
Bulgarien
0
0
0
1
Luxemburg
Luxemburg
0
0
0
1
Nordirland
Nordirland
0
0
0
Liga C, Gruppe 4
Mannschaft
SP
TD
PT
1
Armenien
Armenien
0
0
0
1
Färöer
Färöer
0
0
0
1
Lettland
Lettland
0
0
0
1
Nordmazedonien
Nordmazedonien
0
0
0
Liga D, Gruppe 1
Mannschaft
SP
TD
PT
1
Gibraltar
Gibraltar
0
0
0
1
Liechtenstein
Liechtenstein
0
0
0
1
San Marino
San Marino
0
0
0
Liga D, Gruppe 2
Mannschaft
SP
TD
PT
1
Andorra
Andorra
0
0
0
1
Malta
Malta
0
0
0
1
Moldawien
Moldawien
0
0
0
Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare