Am Tag der Abreise ins EM-Camp
YB-Stürmer Monteiro erhält den Schweizer Pass

Nach der Verletzung von Breel Embolo spitzt sich die Lage im Nati-Sturm mit Blick auf die EM weiter zu. Immerhin: YB-Stürmer Joël Monteiro sollte rechtzeitig den Schweizer Pass erhalten – und fit werden.
Publiziert: 16.05.2024 um 10:55 Uhr
|
Aktualisiert: 16.05.2024 um 13:57 Uhr
Teile uns deine Meinung zur Vorlesefunktion mit. Zur kurzen Umfrage.
1/5
Erhält bald den Schweizer Pass: Joël Monteiro.
RMS_Portrait_AUTOR_1052.JPG
Christian FinkbeinerFussballchef

Wenn Nati-Trainer Murat Yakin am Freitag in Lausanne sein vorläufiges Kader für die EM (ab 14. Juni) bekannt gibt, wird auch der Name von Joël Monteiro (24) auf der Liste stehen. Der Antrag des derzeit verletzten YB-Knipsers (12 Tore in der Super League) zur Einbürgerung wird laut Blick-Informationen gutgeheissen. Die Vereidigungszeremonie soll am 10. Juni stattfinden. 

Bei diesem letzten Schritt muss der Betroffene persönlich anwesend sein. Sollte Monteiro dem definitiven EM-Kader angehören, wäre er dann aber auf der Reise mit dem Nati-Bus ins EM-Basecamp nach Stuttgart. Dieses Problem sollte zu lösen sein.

Comeback gegen Winterthur?

Der gebürtige Portugiese Monteiro ist in Sitten geboren und aufgewachsen. 2019 wechselte er vom interregionalen Zweitligisten Conthey aus dem Wallis zur U21 des Teams Vaud, 2021 folgt der Transfer zu YB, wo er sich in dieser Saison zum besten Torschützen gemausert hat. Der SFV hat das Dossier der Einbürgerung Monteiros in den letzten Monaten mit Blick auf die EM bei den Behörden vorangetrieben. Nun stehen die Zeichen auf Grün, dass Monteiro in Deutschland für die Schweiz stürmen kann.

Auch was den Gesundheitszustand angeht, sieht es beim YB-Stürmer gut aus. Anfang Mai hatte er sich im Spiel auswärts gegen den FCZ (2:0) eine Bänderverletzung am rechten Sprunggelenk zugezogen. Zwar ist Monteiro noch nicht wieder im Mannschaftstraining zurück, der designierte Meister hofft aber, dass ihr bester Torschütze beim Saisonfinal gegen Winterthur am 25. Mai sein Comeback feiern kann. Zwei Tage später trifft sich die Nati zum ersten Vorbereitungscamp in St. Gallen.

EM-Trophy
Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare