Trotz Akanji-Bock
ManCity baut die Tabellenführung aus

Am 35. Spieltag der Premier League zeigt Manchester City eine reife Leistung und setzt sich mit dem Sieg gegen Leeds von Arsenal ab. Im Kampf um Europa kann Tottenham die Gegner unter Druck setzen. Weil die Spurs gewinnen, rutscht Aston Villa einige Plätze zurück.
Publiziert: 06.05.2023 um 18:06 Uhr
|
Aktualisiert: 06.05.2023 um 18:29 Uhr
1/6
Manchester City kann dank Gündogans zwei Toren über einen 2:1-Sieg gegen Leeds jubeln.
Nicola Salgado

Im Meisterrenen der Premier League setzt Manchester City mit einem knappen 2:1-Sieg gegen Leeds United den Verfolger Arsenal weiter unter Druck. Gegner Leeds spielt am Anfang zwar mit, hat dann aber nach knapp 20 Minuten kaum mehr Ballbesitz und lässt sich in der ersten Hälfte beinahe schon vorführen.

Nachdem Gündogan im zweiten Durchgang einen Elfmeter verschiesst, macht Leeds nach einem Riesenbock von Nati-Star Manuel Akanji noch den Anschlusstreffer zum 1:2. Danach schaukeln die «Citizens» den Sieg über die Zeit und haben einen Punkt Vorsprung auf Arsenal. Die Londoner spielen am Sonntag gegen Newcastle United (17.30 Uhr) und müssen den Dreier einfahren, wenn sie die Chancen auf den Titel wahren wollen.

Alle Resultate, Spielpläne und Statistiken zum Fussball

In unserem Sport-Kalender gibts den vollen Fussball-Service: Alle Ergebnisse aus Europas Top-Ligen, Tabellenstände und weitere Statistiken.

In unserem Sport-Kalender gibts den vollen Fussball-Service: Alle Ergebnisse aus Europas Top-Ligen, Tabellenstände und weitere Statistiken.

Chelseas Startruppe (ohne Zakaria) zeigt wieder eine Leistung, die dem Wert des Kaders nicht entspricht. Beim 3:1-Sieg gegen den AFC Bournemouth verspielen die «Blues» zuerst eine frühe Führung und holen mit zwei späten Toren doch noch den Sieg. Die europäischen Plätze sind für die Mannschaft von Frank Lampard dennoch in weite Ferne gerückt, der Rückstand beträgt aktuell 13 Punkte.

Der Kampf um Europa bleibt spannend

Tottenham kann mit dem 1:0-Sieg über Crystal Palace etwas atmen. Spurs-Captain Harry Kane schiesst in der Nachspielzeit der ersten Hälfte den einzigen Treffer der Partie. Mit seinem 209. Liga-Treffer überholt er Wayne Rooney und ist hinter Alan Shearer (260 Treffer) die alleinige Nummer 2 der ewigen Premier-Leauge-Torschützenliste.

Aston Villa stolpert bei Wolverhampton und verliert seinen Platz in der Conference-League-Qualifikation an Brighton. Der Klub von Weltmeistergoalie Emiliano Martinez muss sich mit 0:1 geschlagen geben.

Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare