Nach sensationeller EM
Diese Klubs reissen sich um Super-Zuber

Steven Zuber ist der Assist-König der EM. Kein Wunder, dass nun diverse Klubs die Fühler nach dem Nati-Star ausstrecken. Doch auch bei seinem Klub Frankfurt erwartet ihn eine neue Ausgangslage.
Publiziert: 10.07.2021 um 15:21 Uhr
|
Aktualisiert: 10.07.2021 um 15:27 Uhr
Teile uns deine Meinung zur Vorlesefunktion mit. Zur kurzen Umfrage.
1/7
Sternstunde gegen die Türkei: Steven Zuber liefert die Assists zu allen drei Schweizer Toren.
Michael Wegmann

Steven Zuber steht bei Frankfurt seit November 2020 nur gerade im letzten Meisterschaftsspiel von Beginn weg auf dem Platz, zur Pause wird er dann von Trainer Adi Hütter bereits wieder ausgewechselt. Steven habe fürchterlich gespielt, sagt Hütter später der «NZZ», und: «nach der Auswechslung war er richtig sauer.»

Ansonsten kommt er nur als Joker für ein paar Minuten, oft auch gar nicht. Nur 151 Minuten sind es insgesamt im 2021. Doch Nati-Trainer Vladimir Petkovic bietet den Bundesliga-Reservisten dennoch für die EM auf.

Und Zuber dankt es ihm. Und wie. Beim 1:1 zum Auftakt gegen Wales ist er noch Zuschauer, beim schwachen Auftritt gegen Italien kommt er zu einem 30-minütigen Teileinsatz. Dabei ist der Flügel einer der wenigen Aktivposten.

Effizient gegen Weltstars

Und danach ist der 29-Jährige, der in einem Bauernhaus im Tösstal aufgewachsen ist, nicht mehr zu bremsen. Einsatz total. Dribbelstark. Rotzfrech. Egal, welche Weltstars sich ihm in den Weg stellen. Er vernascht sie alle. Zudem ist er wahnsinnig effizient: Drei Assists beim 3:1-Sieg über die Türkei. Der Assist zum 1:0 gegen Frankreich. Zuber ist der Assist-König der EM.

Kein Wunder, hat sich der technisch versierte Flügel in die Notizbücher grosser Klubs gedribbelt. Zahlreiche Klubs die Fühler nach dem 40-fachen Natispieler aus. Einer ist Norwich City. Die «Canaries» sind zurück in der Premier League und müssen sich verstärken. Laut englischen Medien wollen sie dies mit Zuber tun, vom Spielstil her vergleichen sie ihn mit dem ehemaligen ManUtd-Star Ashley Young. Zubers Ablösesumme wird auf rund 7 Mio. Euro geschätzt.

Frankreich, Italien, Russland

Laut Blick-Informationen sind aber auch Vereine aus Frankreich und Italien an ihm interessiert. Unter anderen Marseille und der FC Torino. Auch Dynamo Moskau will den ehemaligen ZSKA-Spieler.

Werbung

Zurzeit ist Zuber noch in den Ferien. Stand jetzt wird er am 26. Juli im Training bei Frankfurt zurückerwartet. Vielleicht taucht er trotz allen Abwerbungsversuchen auch da auf. Mit Oliver Glasner hat Eintracht einen neuen Trainer. Und der Hütter-Nachfolger dürfte die EM-Spiele seines Schützlings auch verfolgt haben.

Mal sehen, was passiert. Sicher ist einzig: Zuber hat nach dieser sensationellen EM auf einer Ersatzbank in Frankfurt nichts verloren.

Nach Final-Einzug: So wild feiern die Italiener an der Langstrasse(01:23)
London in Feierlaune: So lassen es die Engländer nach dem Finaleinzug krachen(01:29)
EM-Trophy
Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare