Zum Fussball-Kalender
SC Freiburg
SC Freiburg
Bornauw 42' (ET)
Beendet
1:2
VfL Wolfsburg
VfL Wolfsburg
Arnold 82'
Lacroix 90'
Freiburg – Wolfsburg 1:2: Wölfe profitieren von Überzahl und drehen Partie(06:45)
27.04.2024, 17:32 Uhr

90. Minute (+10)

Fazit:
Feierabend an der Dreisam, der SC Freiburg unterliegt daheim dem VfL Wolfsburg mit 1:2. Nach dem Pausentee arbeiteten sich die Autostädter immer besser ins Match, ohne die allerletzte Gefahr auszustrahlen. Die letztlich spielentscheidende Szene ereignete sich in Minute 64: Sildillia sah für ein hartes Foul Rot. Anschliessend witterten die Wölfe Morgenluft, mussten aber bis zur 82. Minute warte, ehe Arnold einen Freistoss sehenswert ins Tor beförderte. Dann überschlugen sich die Ereignisse: Nach VAR-Check bekam der SCF einen Elfmeter zugesprochen, bei dem Sallai wegrutschte - kein Tor. Wenige Minuten später zimmerte Lacroix das Leder dann aus der Distanz bilderbuchmässig ins Netz. Danach verteidigten die Grün-Weissen ihren Vorsprung souverän, damit dürften sie den Klassenerhalt mehr oder weniger eingetütet haben. In einer Woche geht es gegen den SV Darmstadt 98 weiter. Freiburg muss sich ärgern, war über weite Strecken besser. In sieben Tagen geht es zum 1. FC Köln.

27.04.2024, 17:28 Uhr
Spielende
Spielende

90. Minute (+10)

Spielende

27.04.2024, 17:26 Uhr

90. Minute (+8)

Viel geschieht in der Nachspielzeit momentan nicht. Die letzten Sekunden laufen, kriegen die Hasenhüttl-Männer das Ding über die Zeit?

27.04.2024, 17:24 Uhr
Spielerwechsel
Spielerwechsel

90. Minute (+5)

Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Kevin Behrens

27.04.2024, 17:23 Uhr
Spielerwechsel
Spielerwechsel

90. Minute (+5)

Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Jonas Wind

27.04.2024, 17:21 Uhr
Gelbe Karte
Gelbe Karte

90. Minute (+3)

Gelbe Karte für Sebastiaan Bornauw (VfL Wolfsburg)
Bornauw verzögert das Spiel, er fehlt gelbgesperrt kommende Woche gegen Darmstadt.

27.04.2024, 17:20 Uhr
Gelbe Karte
Gelbe Karte

90. Minute (+2)

Gelbe Karte für Lucas Höler (SC Freiburg)
Höler steigt Svanberg auf den Fuss, dafür sieht er Gelb.

27.04.2024, 17:20 Uhr
Spielerwechsel
Spielerwechsel

90. Minute (+1)

Einwechslung bei SC Freiburg: Noah Weisshaupt

27.04.2024, 17:20 Uhr
Spielerwechsel
Spielerwechsel

90. Minute (+1)

Auswechslung bei SC Freiburg: Christian Günter

27.04.2024, 17:20 Uhr

90. Minute

Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 8

Zesiger zur Pause ausgewechselt
Wolfsburg siegt dank später Wende

Der VfL Wolfsburg erringt dank einer späten Wende einen 2:1-Sieg in Freiburg. Nati-Verteidiger Cédric Zesiger muss bei den «Wölfen» schon früh runter.
Publiziert: 27.04.2024 um 18:19 Uhr
|
Aktualisiert: 28.04.2024 um 16:22 Uhr
1/2
Dem VfL Wolfsburg gelingt in Freiburg eine späte Wende.

Der SC Freiburg erleidet wegen eines späten Einbruchs eine 1:2-Pleite gegen den VfL Wolfsburg, bei dem Nati-Verteidiger Cédric Zesiger in der Startelf steht, zur Pause aber rausgenommen wird. Die Breisgauer zeigen über weite Strecken eine dominante Vorstellung und gehen durch ein Eigentor von Sebastiaan Bornauw nach 42 Minuten in Führung. In der zweiten Halbzeit wendet sich aber das Blatt, nachdem Freiburg-Verteidiger Kiliann Sildillia in der 64. Minute die Rote Karte sieht.

Die Wolfsburger nutzen die Überzahl und Maximilian Arnold gleicht in der 82. Minute mit einem direkt verwandelten Freistoss aus. Roland Sallai vergibt kurz darauf einen Penalty für Freiburg und damit die Chance auf die erneute Führung. Das rächt sich prompt: In der 90. Minute erzielt Wolfsburg-Abwehrmann Maxence Lacroix das goldene Tor für die Gäste.

Dieser Artikel wurde mit Unterstützung von KI für dich erstellt

Blick benutzt künstliche Intelligenz als Helferin bei der Redaktionsarbeit, etwa beim Aufspüren verschiedener Quellen oder beim Erstellen von Zusammenfassungen von Texten aus verlässlichen Quellen. Blick befolgt beim Einsatz künstlicher Intelligenz strenge Regeln. So hat bei der Qualitätskontrolle immer ein Mensch das letzte Wort. Mehr dazu im «Code of Conduct».

Blick benutzt künstliche Intelligenz als Helferin bei der Redaktionsarbeit, etwa beim Aufspüren verschiedener Quellen oder beim Erstellen von Zusammenfassungen von Texten aus verlässlichen Quellen. Blick befolgt beim Einsatz künstlicher Intelligenz strenge Regeln. So hat bei der Qualitätskontrolle immer ein Mensch das letzte Wort. Mehr dazu im «Code of Conduct».

Mehr
Bundesliga-Schweizer im Check: Mbabu-Treffer zählt wegen Vargas-Foul nicht(07:13)
Bayer – Stuttgart 2:2: Leverkusen holt Remis schon wieder in letzter Sekunde(09:57)
Darmstadt – Heidenheim 0:1: SVD erster Absteiger nach kalter Dusche in der 90.(05:47)
Mainz – Köln 1:1: Mainzer enttäuscht: Elfmeter rettet Böcke kurz vor Schluss(09:22)
Gladbach – Union Berlin 0:0: Kellerduell endet ohne Befreiungsschlag(04:28)
Freiburg – Wolfsburg 1:2: Wölfe profitieren von Überzahl und drehen Partie(06:45)
Bayern – Frankfurt 2:1: Münchner feiern Mini-Sieg dank Kane-Doppelpack(09:26)
Augsburg – Bremen 0:3: Kaltschnäuziges Werder kontert Augsburg aus(07:52)
Bochum – Hoffenheim 3:2: Doppelter Stöger schafft Luft im Abstiegskampf(10:10)
Leipzig – Dortmund 4:1: Nach Traumstart wird BVB von Bullen überrollt(10:38)
EM-Trophy
Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare