Zum Fussball-Kalender
Spanien
Spanien
Paralluelo 81'
Carmona 89'
Beendet
2:1
Schweden
Schweden
Blomqvist 88'
In der 89. Minute: Carmona schiesst Spanien mit Traumtor in den WM-Final(00:33)

Irre Schlussphase in Auckland
Spanien dank spätem Traumtor im WM-Final

Lange läuft nicht viel zwischen Spanien und Schweden. Doch dafür entschädigt eine irre Schlussphase, die dafür sorgt, dass die Spanierinnen am Sonntag um den WM-Titel spielen.
Publiziert: 15.08.2023 um 12:05 Uhr
|
Aktualisiert: 15.08.2023 um 13:37 Uhr
1/7
Die Spanierinnen bejubeln den Einzug in den Final.

Spanischer Freudentaumel in Auckland (Neuseeland). La Furia Roja steht erstmals im WM-Final. Dank Olga Carmona, die in der 89. Minute gegen Schweden nach einer schnell ausgeführten Ecke den Ball von der Strafraumgrenze unter die Latte hämmert. Marke: Traumtor. Aber wohl nicht ganz unhaltbar. 

Das 2:1 ist das Ende eines Halbfinals, der lange nicht viel zu bieten hat. Zwar dominiert Spanien schon die erste Halbzeit, aber Schweden hält erfolgreich dagegen. Die Torchancen auf beiden Seiten sind nur selten gefährlich. Erst in der Schlussphase überschlagen sich die Ereignisse.

Alba Redondo sitzt in der 70. Minute im Strafraum auf dem Boden und schiebt den Ball aus zwei Metern auf der falschen Seite des Pfostens vorbei. Der Ärger? Riesengross.

Australien oder England?

Zehn Minuten später ist Salma Paralluelo erfolgreicher. Sie netzt ein, die Spanierinnen jubeln. Doch das hält nicht lange an. Denn die Schwedinnen geben sich nicht geschlagen. Im Gegenteil. Sie gleichen nur kurze Zeit später durch Rebecka Blomqvist aus. Die wird im spanischen Strafraum sträflich alleine gelassen und kann ohne Probleme einnetzen. Doch letztlich bringt der Treffer nichts. Dank Carmona, die Spanien in den Final schiesst.

Während die Südeuropäerinnen jubeln, ist die Enttäuschung bei den Schwedinnen gross. Sie verpassen ihren zweiten WM-Final nach 2003 äusserst knapp. Und müssen wie schon 1991, 2011 und 2019 mit dem Spiel um Platz 3 (Samstag, 10 Uhr) vorliebnehmen. Immerhin ist dort ihre Quote makellos, immer haben sie gewonnen.

Spanien spielt am Sonntag (12 Uhr) um den ersten WM-Titel. Der Gegner wird am Mittwoch (12 Uhr) zwischen Australien und England ermittelt. (bir)

Werbung
Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare