Zur Schweizer EM-Kampagne
Bei der Frauen-Nati ist der Wurm drin

Andy Brehmes Fussball-Weisheit «Hast du Scheisse am Fuss, hast du Scheisse am Fuss» gilt für unsere Frauen-Nati nicht erst seit dem Magendarm-Alarm, meint Blick-Reporter Michael Wegmann.
Publiziert: 12.07.2022 um 13:04 Uhr
Teile uns deine Meinung zur Vorlesefunktion mit. Zur kurzen Umfrage.
Blick-Reporter Michael Wegmann begleitet die Frauen-Nati an der EM in England.
Michael Wegmann

Die Ursache für die Magendarm-Probleme ist noch unklar. Klar hingegen ist: Bei der Nati ist der Wurm drin! Und zwar seit der EM-Vorbereitung.

Angefangen beim ersten Formtest gegen Deutschland. Weil das Spiel nicht, wie erst angenommen nah an der Schweizer Grenze stattfindet, sondern in Erfurt in der Nähe von Leipzig, reist der Nati-Tross tags zuvor sieben Stunden mit dem Zug hin. Tags darauf nach einer 0:7-Klatsche wieder im Zweitklasse-Abteil zurück. Dass man bei der Rückreise sogar über zehn Stunden braucht, weil man wegen Verspätung den letzten Zug von Basel nach Zürich verpasst, macht den Ausflug noch verkorkster.

Im letzten Test gegen die starken Engländerinnen gibts noch ein 0:4. Ohne Sieg im EM-Jahr gehts nach England. Kommt hinzu, dass die Team-Leaderinnen Wälti, Crnogorcevic und Bachmann mit Trainingsrückstand anreisen – wegen Verletzung oder Krankheit.

«Hast du Scheisse am Fuss, hast du Scheisse am Fuss», sagte einst der deutsche Fussballer Andy Brehme. Trifft auch auf die missliche Lage unserer Nati zu. Denn in England gehts unglücklich weiter: Da ist als erstes der Schock über den Trainingsplatz. Dieser entspricht nicht in keiner Weise dem Qualitätsanspruch, ist viel zu hart und zu trocken. Die Nati beschwert sich bei der Uefa. Man findet einen Ersatzplatz in Huddersfield. Rasen top, Anfahrts- und Rückweg aber insgesamt über eine Stunde.

Am Samstag dann der Traumstart gegen Portugal (2:0-Führung nach fünf Minuten!), der in einem 2:2-Alptraum endet. Die Portugiesinnen, die man schlagen wollte, führen die Nati phasenweise vor.

Und jetzt noch die Magendarm-Probleme bei acht Spielerinnen und elf Staff-Mitglieder! Im schlimmsten Fall droht ein Spiel am Mittwoch gegen die Weltnummer zwei Schweden mit sieben fitten Schweizerinnen! Mindestzahl, dass angepfiffen wird.

Werbung

Irgendwie würde es nicht verwundern, wenns so weit kommt. Der Wurm ist ja seit Wochen drin bei der Schweizer Nati.

Gruppe A1
Mannschaft
SP
TD
PT
1
Niederlande
Niederlande
5
0
8
2
Norwegen
Norwegen
5
3
6
3
Italien
Italien
5
1
6
4
Finnland
Finnland
5
-4
5
Gruppe A2
Mannschaft
SP
TD
PT
1
Spanien
Spanien
5
11
12
2
Dänemark
Dänemark
5
4
9
3
Belgien
Belgien
5
-11
4
4
Tschechische Republik
Tschechische Republik
5
-4
4
Gruppe A3
Mannschaft
SP
TD
PT
1
Frankreich
Frankreich
5
3
12
2
England
England
5
3
10
3
Schweden
Schweden
5
2
7
4
Irland
Irland
5
-8
0
Gruppe A4
Mannschaft
SP
TD
PT
1
Deutschland
Deutschland
5
5
12
2
Island
Island
5
5
10
3
Österreich
Österreich
5
2
7
4
Polen
Polen
5
-12
0
Gruppe B1
Mannschaft
SP
TD
PT
1
Schweiz
Schweiz
5
8
12
2
Ungarn
Ungarn
5
4
7
3
Türkei
Türkei
5
-3
6
4
Aserbaidschan
Aserbaidschan
5
-9
4
Gruppe B2
Mannschaft
SP
TD
PT
1
Schottland
Schottland
5
11
13
2
Serbien
Serbien
5
8
13
3
Slowakei
Slowakei
5
-6
3
4
Israel
Israel
5
-13
0
Gruppe B3
Mannschaft
SP
TD
PT
1
Portugal
Portugal
5
10
13
2
Nordirland
Nordirland
5
-1
7
3
Bosnien und Herzegowina
Bosnien und Herzegowina
5
-3
7
4
Malta
Malta
5
-6
1
Gruppe B4
Mannschaft
SP
TD
PT
1
Wales
Wales
5
13
11
2
Kroatien
Kroatien
5
-3
9
3
Ukraine
Ukraine
5
5
8
4
Kosovo
Kosovo
5
-15
0
Gruppe C1
Mannschaft
SP
TD
PT
1
Weißrussland
Weißrussland
5
14
15
2
Litauen
Litauen
5
-4
7
3
Georgien
Georgien
5
-2
7
4
Zypern
Zypern
5
-8
0
Gruppe C2
Mannschaft
SP
TD
PT
1
Slowenien
Slowenien
5
22
15
2
Nordmazedonien
Nordmazedonien
5
-3
7
3
Lettland
Lettland
5
-9
6
4
Moldawien
Moldawien
5
-10
1
Gruppe C3
Mannschaft
SP
TD
PT
1
Griechenland
Griechenland
5
12
13
2
Montenegro
Montenegro
5
12
10
3
Färöer
Färöer
5
-2
6
4
Andorra
Andorra
5
-22
0
Gruppe C4
Mannschaft
SP
TD
PT
1
Rumänien
Rumänien
5
13
15
2
Bulgarien
Bulgarien
5
-2
6
3
Armenien
Armenien
5
-8
6
4
Kasachstan
Kasachstan
5
-3
3
Gruppe C5
Mannschaft
SP
TD
PT
1
Albanien
Albanien
4
4
9
2
Luxemburg
Luxemburg
3
-1
4
3
Estland
Estland
3
-3
1
Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare