Jetzt auch CL-Final erstmals ausverkauft
Der Frauenfussball lässt die Rekorde purzeln

Spätestens seit der erfolgreichen Europameisterschaft in England boomt der Frauen-Fussball in Europa. Zahlreiche Zuschauerrekorde unterstreichen dies.
Publiziert: 16.05.2023 um 16:26 Uhr
|
Aktualisiert: 16.05.2023 um 17:51 Uhr
1/7
Der Frauen-Fussball boomt. Zuschauerrekorde purzeln aktuell immer wieder.

Erstmals seit 2009 wird der Champions-League-Final der Frauen in einem ausverkauften Stadion durchgeführt. Das Final in Eindhoven wird vor 34'100 Fans stattfinden.

Wenn sich Barcelona und Wolfsburg am 3. Juni um die wichtigste Trophäe im Klubfussball streiten werden, wird es vor einer würdigen Kulisse – einem ausverkauften Haus – geschehen. Das war im Frauenfussball nicht immer der Fall.

Externe Inhalte
Möchtest du diesen ergänzenden Inhalt (Tweet, Instagram etc.) sehen? Falls du damit einverstanden bist, dass Cookies gesetzt und dadurch Daten an externe Anbieter übermittelt werden, kannst du alle Cookies zulassen und externe Inhalte direkt anzeigen lassen.

Erfreuliche Entwicklung der internationalen Zuschauerzahlen

Auf die Saison 2009/10 hin erfuhr die Uefa Women's Champions League ein Rebranding. Zuvor hiess der Bewerb noch Uefa Women's Cup. Als dieser letztmals durchgeführt wurde, traf Duisburg im Heimstadion auf das russische Team Swesda Perm. 28'112 Zuschauer besetzten die MSV-Arena damals bis auf den letzten Platz. Ein Jahr darauf, als der Final nicht in der Stadt einer Finalteilnehmerin durchgeführt wurde, waren 10'372 Zuschauer zugegen.

Seither ist viel passiert. Den EM-Final 2022 zwischen England und Deutschland verfolgten 87'192 Fans im Wembley. Am vergangenen Wochenende gab es im englischen FA-Cup-Finale einen neuen Rekord bei einem nationalen Bewerb: 77'390 Zuschauer pilgerten für das Endspiel zwischen Chelsea und Man United ins Wembley. Der Zuschauerrekord im Frauenfussball geht derweil auf den Champions-League-Halbfinal zwischen Barcelona und Wolfsburg vor einem Jahr zurück. 91'648 Fans füllten das Camp Nou damals. (dti)

Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare