Zum Fussball-Kalender
Ungarn
Ungarn
Varga 66'
Beendet
1:3
Schweiz
Schweiz
Duah 12'
Aebischer 45'
Embolo 90'+3
Kasami über Embolo-Tor: «Das hätte auch ganz dumm laufen können»(02:48)
15.06.2024, 13:35 Uhr
15.06.2024, 17:04 Uhr

90. Minute (+7): Verbschiedung

Das wars für heute, ich bedanke mich fürs Mitlesen und wünsche noch einen schönen Abend. Bis zum nächsten Mal!

15.06.2024, 17:03 Uhr

90. Minute (+7): xGoal Verlauf

15.06.2024, 17:02 Uhr

90. Minute (+7): Ausblick

Für die Schweiz geht es schon am Mittwoch mit dem nächsten Gruppenspiel gegen Schottland weiter, am 23.06. wird die Schweizer Nationalmannschaft dann auf den Gastgeber Deutschland treffen. Ungarn muss sich am Mittwoch gegen Deutschland behaupten und wird ebenfalls am 23.06. das letzte Gruppenspiel bestreiten und auf Schottland treffen.

15.06.2024, 16:58 Uhr

90. Minute (+7): Torchancen und xGoal Werte

15.06.2024, 16:55 Uhr

90. Minute (+7): Fazit 2. Halbzeit

Die Schweiz startet gut in die zweite Halbzeit und schon in der 48. Spielminute erzielt Duah beinahe den nächsten Treffer, sein Abschluss aus dem Sechzehner kann der Ungarische Schlussmann aber parieren. Ungarn findet etwas besser in die Partie und wird nach einer kurzen Druckphase mit dem Ausgleichstreffer belohnt. In der 66. Spielminute flankt Szoboszlai den Ball zu Varga, dieser versenkt das runde Leder per Kopf eiskalt im Schweizer Tor. Die Schweiz lässt sich von diesem Gegentreffer aber nicht aus der Ruhe bringen und sorgt für einige gute Aktionen in der Offensive. Erst in der 93. Spielminute kann Embolo mit dem dritten Treffer für die Schweiz für die Entscheidung sorgen. Dank einer starken Kollektivleistung gewinnt die Schweiz mit 1:3 und sichert sich drei wichtige Punkte.

Externe Inhalte
Möchtest du diesen ergänzenden Inhalt (Tweet, Instagram etc.) sehen? Falls du damit einverstanden bist, dass Cookies gesetzt und dadurch Daten an externe Anbieter übermittelt werden, kannst du alle Cookies zulassen und externe Inhalte direkt anzeigen lassen.
15.06.2024, 16:55 Uhr
15.06.2024, 16:52 Uhr

90. Minute (+6): Spielende

Das Spiel ist vorbei, die Schweiz entscheidet mit einer starken Kollektivleistung das Spiel mit 1:3 für sich und holt sich wichtige drei Punkte!

15.06.2024, 16:51 Uhr

90. Minute (+4): Ablauf des 1:3 aus der 90.+4 Minute

15.06.2024, 16:49 Uhr

90. Minute (+4): Tooooooor für die Schweiz, 1:3 durch Embolo

Jetzt ist die Entscheidung gefallen! Mit einem Lupfer bezwingt Embolo den Ungarischen Schlussmann und sorgt in der Nachspielzeit für die Entscheidung!

15.06.2024, 16:48 Uhr

90. Minute (+2)

Was für eine Chance für Rieder! Embolo beweist Übersicht und spielt den Ball auf Rieder. Dieser zieht auf und davon, er wird aber in letzter Sekunde noch am Abschluss gehindert. Glück für Ungarn, dass hier nicht der dritte und entscheidende Treffer fällt!

Er scherzt nach Comeback-Tor
Kurioses Embolo-Tor lässt Nati-Fans rätseln

Murat Yakin überrascht beim Auftaktspiel mit zwei Startelf-Änderungen. Aber der Startelf-Poker geht so richtig auf! Aebischer, Duah und Embolo treffen und bringen der Nati verdient die ersten drei Punkte dieser EM.
Publiziert: 15.06.2024 um 17:07 Uhr
|
Aktualisiert: 18.06.2024 um 12:52 Uhr
1/47
Schweizer Jubel in Köln: Die Nati gewinnt ihr EM-Startspiel gegen Ungarn mit 3:1.

Das Spiel

Manch ein Nati-Fan dürfte bei der Bekanntgabe der Aufstellung für den Ungarn-Knüller die Stirn gerunzelt haben. Duah und Aebischer in der Startelf, Amdouni und Shaqiri auf der Bank. Dass die beiden Ex-YB-Spieler gleich für die frühe Führung sorgen, darauf hat wohl niemand gewettet. Aber das hätte sich dick gelohnt!

Nach nur 12 Minuten schiesst Kwadwo Duah die Schweiz in Führung. Die traumhafte Vorlage kam – natürlich – von Michel Aebischer. Beflügelt von der frühen Führung, macht die Schweiz weiter Druck. Bevor die 20-Minuten-Marke überhaupt geknackt ist, verpasst Ruben Vargas allein vor Gulasci gar das 2:0.

Weil bei Ungarn der Wecker offenbar noch immer nicht geklingelt hat, kontrolliert die Schweiz das Spiel ohne Mühe. Von der Offensive rund um Liverpool-Star Szoboszlai ist bis zum Pausenpfiff nichts zu sehen. Dafür wieder von Michel Aebischer! Kurz vor Pause schlenzt der Fribourger den Ball aus 20 Metern ins Glück – und versetzt die Schweiz in Ekstase!

Ungarn-Coach Rossi versucht in der Pause zu korrigieren, bringt Ex-Servette-Star Bolla. Bringen tuts wenig, die Schweiz kontrolliert mühelos – aber ruht sich darauf aus! Nach einer guten Stunde köpfelt Varga aus bester Position am Tor vorbei. Wenig später lässt sich dieser die zweite Chance nicht nehmen und nickt ein.

Ungarn hat Blut geleckt, macht ordentlich Dampf nach vorne, öffnet hinten aber die Tore. Zuerst vergibt Rieder alleine vor Gulasci, dann nutzt Embolo einen Fehler, netzt ein – und schiesst die Schweiz zu den verdienten ersten drei Punkten dieser EM!

Lupfer kurz vor Schluss: So traumhaft trifft Embolo bei seinem Comeback(00:19)

Die Tore

12. Minute, 0:1, Kwadwo Duah: Michel Aebischer schickt den Ball wunderbar in die Tiefe, dort schnappt sich Duah den Ball und versorgt ihn in bester Knipser-Manier vorbei an Ungarn-Goalie Gulasci im Kasten. Doch der Schweizer Jubel wird im Keim erstickt, der Linienrichter zeigt Abseits an – bis der VAR einschreitet und das Tor gibt!

Werbung

45. Minute, 0:2, Michel Aebischer: Die Schweiz verliert in der Offensive den Ball, bleibt aber dran und holt sich die Kugel wieder. Freuler spielt diese dann in die Mitte zu Aebischer. Dieser legt sich den Ball zurecht und schlenzt ihn wunderbar in die weite Ecke.

66. Minute, 1:2, Barnabas Varga: Szoboszlai bekommt auf der linken Seite den Ball und flankt diesen in den Strafraum. Varga schüttelt Aebischer ab, fliegt dem Ball entgegen und schickt ihn an Sommer vorbei ins Netz.

93. Minute, 1:3, Breel Embolo: Yann Sommer haut den Ball lang nach vorn. Die ungarische Defensive stellt sich äusserst ungestüm an, ein Klärungsversuch landet bei Embolo. Dieser stürmt aufs Tor los, verliert unterwegs etwas und lupft den Ball ins Tor.

Die Nati-Stimmen

Nati-Newcomer Duah: «Das beste Tor, das ich je gemacht habe»(02:58)
Yakin-Überraschung sticht: Duah schiesst die Nati nach Traumpass in Führung(00:14)

Der Beste

Völlig überraschend rutscht Michel Aebischer zum EM-Auftakt in die Nati-Startelf. Der Bologna-Profi nutzt seine Chance und schreibt ein Stück Schweizer Fussball-Geschichte: Ein Assist und ein Tor in einem EM-Spiel – das ist vor Aebischer noch keinem Schweizer gelungen.

Werbung
1/6
Der Mann des Spiels und sein Bewegungsablauf: Michel Aebischer.

Der Schlechteste

Adam Nagy. Bei den ersten beiden Schweizer Toren gegen Aebischer nur Zuschauer. Zudem mit einem fatalen Ballverlust vor dem zweiten Schweizer Treffer. Wird nach einer Stunde vom Platz geholt.

Das gab zu reden I

Die Nati schafft gegen Ungarn das, was fast zwei Jahre lang keinem Team gelungen ist. Gegen die Schweiz müssen die Magyaren zum ersten Mal seit September 2022 in einem Pflichtspiel als Verlierer vom Platz. Damals setzte es in der Nations League ein 0:2 gegen Italien. In den acht EM-Quali-Spielen blieb Ungarn ungeschlagen.

Das gab zu reden II

Die grosse Frage nach dem Spiel: Was hat da Embolo auf dem Rasen liegengelassen? Ein Schienbeinschoner? Ein Stulpe? Eine Kniestütze? Embolo klärt nach dem Spiel auf: «Wegen meiner Oberschenkelprobleme musste ich mit einem Kompressionsstulpen spielen. Da muss ich wohl mit dem Physio schimpfen, weil dieser nicht gehalten hat und abfiel. Ich bin froh, hat dieser mich beim Goal nicht gestört.»

So gehts weiter

Am nächsten Mittwoch um 21 Uhr trifft die Schweiz – wieder in Köln – auf Schottland. Drei Stunden zuvor fordert Ungarn in Stuttgart Gastgeber Deutschland.

Werbung
Ungarn – Schweiz 1:3 (0:2)

Köln Stadion, 41 676 Fans

SR: Vincic (3)

Tore: 12. Duah (Aebischer) 0:1. 45. Aebischer (Freuler) 0:2. 66. Varga (Szoboszlai) 1:2. 93. Embolo 1:3.

Aufstellungen
Ungarn: Gulacsi; Lang, Orban, Szalai; Fiola, Nagy, Schäfer, Kerkez, Sallai, Szoboszlai; Varga.
Schweiz: Sommer, Schär, Akanji, Rodriguez; Widmer, Freuler, Xhaka, Aebischer; Ndoye, Vargas; Duah.

Einwechslungen
Ungarn: Bolla (46. für Lang), Kleinheisler (67. für Nagy), Dardai (79. für Szalai), Adam (79. für Kerkez).
Schweiz: Stergiou (68. Für Widmer), Amdouni (68. für Duah), Embolo (74. für Vargas), Sierro (86. für Freuler), Rieder (86. für Ndoye).

Gelb: 5. Widmer, 59. Freuler, 69. Szalai, 88. Fiola (alle Foul), 88. Yakin (Reklamieren).

Köln Stadion, 41 676 Fans

SR: Vincic (3)

Tore: 12. Duah (Aebischer) 0:1. 45. Aebischer (Freuler) 0:2. 66. Varga (Szoboszlai) 1:2. 93. Embolo 1:3.

Aufstellungen
Ungarn: Gulacsi; Lang, Orban, Szalai; Fiola, Nagy, Schäfer, Kerkez, Sallai, Szoboszlai; Varga.
Schweiz: Sommer, Schär, Akanji, Rodriguez; Widmer, Freuler, Xhaka, Aebischer; Ndoye, Vargas; Duah.

Einwechslungen
Ungarn: Bolla (46. für Lang), Kleinheisler (67. für Nagy), Dardai (79. für Szalai), Adam (79. für Kerkez).
Schweiz: Stergiou (68. Für Widmer), Amdouni (68. für Duah), Embolo (74. für Vargas), Sierro (86. für Freuler), Rieder (86. für Ndoye).

Gelb: 5. Widmer, 59. Freuler, 69. Szalai, 88. Fiola (alle Foul), 88. Yakin (Reklamieren).

Mehr
Liga A, Gruppe 1
Mannschaft
SP
TD
PT
1
Kroatien
Kroatien
0
0
0
1
Polen
Polen
0
0
0
1
Portugal
Portugal
0
0
0
1
Schottland
Schottland
0
0
0
Liga A, Gruppe 2
Mannschaft
SP
TD
PT
1
Belgien
Belgien
0
0
0
1
Frankreich
Frankreich
0
0
0
1
Israel
Israel
0
0
0
1
Italien
Italien
0
0
0
Liga A, Gruppe 3
Mannschaft
SP
TD
PT
1
Bosnien und Herzegowina
Bosnien und Herzegowina
0
0
0
1
Deutschland
Deutschland
0
0
0
1
Ungarn
Ungarn
0
0
0
1
Niederlande
Niederlande
0
0
0
Liga A, Gruppe 4
Mannschaft
SP
TD
PT
1
Dänemark
Dänemark
0
0
0
1
Serbien
Serbien
0
0
0
1
Spanien
Spanien
0
0
0
1
Schweiz
Schweiz
0
0
0
Liga B, Gruppe 1
Mannschaft
SP
TD
PT
1
Albanien
Albanien
0
0
0
1
Tschechien
Tschechien
0
0
0
1
Georgien
Georgien
0
0
0
1
Ukraine
Ukraine
0
0
0
Liga B, Gruppe 2
Mannschaft
SP
TD
PT
1
England
England
0
0
0
1
Finnland
Finnland
0
0
0
1
Griechenland
Griechenland
0
0
0
1
Irland
Irland
0
0
0
Liga B, Gruppe 3
Mannschaft
SP
TD
PT
1
Österreich
Österreich
0
0
0
1
Kasachstan
Kasachstan
0
0
0
1
Norwegen
Norwegen
0
0
0
1
Slowenien
Slowenien
0
0
0
Liga B, Gruppe 4
Mannschaft
SP
TD
PT
1
Island
Island
0
0
0
1
Montenegro
Montenegro
0
0
0
1
Türkei
Türkei
0
0
0
1
Wales
Wales
0
0
0
Liga C, Gruppe 1
Mannschaft
SP
TD
PT
1
Aserbaidschan
Aserbaidschan
0
0
0
1
Estland
Estland
0
0
0
1
Slowakei
Slowakei
0
0
0
1
Schweden
Schweden
0
0
0
Liga C, Gruppe 2
Mannschaft
SP
TD
PT
1
Zypern
Zypern
0
0
0
1
Kosovo
Kosovo
0
0
0
1
Litauen
Litauen
0
0
0
1
Rumänien
Rumänien
0
0
0
Liga C, Gruppe 3
Mannschaft
SP
TD
PT
1
Belarus
Belarus
0
0
0
1
Bulgarien
Bulgarien
0
0
0
1
Luxemburg
Luxemburg
0
0
0
1
Nordirland
Nordirland
0
0
0
Liga C, Gruppe 4
Mannschaft
SP
TD
PT
1
Armenien
Armenien
0
0
0
1
Färöer
Färöer
0
0
0
1
Lettland
Lettland
0
0
0
1
Nordmazedonien
Nordmazedonien
0
0
0
Liga D, Gruppe 1
Mannschaft
SP
TD
PT
1
Gibraltar
Gibraltar
0
0
0
1
Liechtenstein
Liechtenstein
0
0
0
1
San Marino
San Marino
0
0
0
Liga D, Gruppe 2
Mannschaft
SP
TD
PT
1
Andorra
Andorra
0
0
0
1
Malta
Malta
0
0
0
1
Moldawien
Moldawien
0
0
0
Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare