Nur St.Gallen & GC trainieren: Individuelle Anreise, Dusche und Kleiderwäsche zuhause(00:41)

Strenge Corona-Vorschriften im Training
GC-Spieler dürfen erst zu Hause unter die Dusche

Keine Massage, kein Duschwasser: Die Spieler von Rekordmeister GC steigen nach dem Training gleich ins Auto. Und fahren verschwitzt heim zum Duschen.
Publiziert: 17.05.2020 um 13:34 Uhr
|
Aktualisiert: 17.05.2020 um 13:36 Uhr
1/7
GC hat den Trainingsbetrieb wieder aufgenommen.
Max Kern (Video und Text)

Mit Super-League-Tabellenführer St. Gallen und dem Challenge-League-Dritten GC haben in der Schweiz erst zwei Profi-Klubs nach dem Corona-Lockdown wieder den Trainingsbetrieb aufgenommen. Mit leichten Unterschieden in der Umsetzung der Corona-Massnahmen.

Während im St. Galler Kybunpark Itten, Hefti, Quintilla und Co. in drei verschiedenen Garderoben gestaffelt unter die Dusche stehen, gilt im GC-Campus in Niederhasli ZH ein generelles Dusch-Verbot.

Gleich nach dem Training steigen die GC-Spieler ins Auto. Und fahren in den verschwitzten Trainingskleidern nach Hause.

Der rot-weisse Schlagbaum vor dem Campus hat deshalb Hochbetrieb: Rauf und runter, immer wieder. Alle paar Sekunden fährt ein Hopper raus. Und der Schlagbaum senkt sich wieder.

GC-Captain Vero Salatic (34) erkennt BLICK, betätigt in seinem schwarzen BMW die Lichthupe. Beim Vorbeifahren lässt er die Scheibe runter und ruft schmunzelnd: «Max, was machst Du da für unerlaubte Videos?» Gar nicht illegal, Vero. Der Video-Dreh ist mit GC vorgängig abgesprochen.

Bis nach Hause braucht Salatic 20 Minuten. Und falls er nicht auf die Massage verzichten will, fährt er am Nachmittag nochmals nach Niederhasli. 20 Minuten hin, 20 Minuten zurück. Macht 80 Minuten im Auto. Täglich. Wegen Corona.

Werbung


Challenge League 24/25
Mannschaft
SP
TD
PT
1
FC Thun
FC Thun
1
2
3
2
FC Etoile Carouge
FC Etoile Carouge
1
1
3
2
Neuchatel Xamax FCS
Neuchatel Xamax FCS
1
1
3
4
AC Bellinzona
AC Bellinzona
1
1
3
5
FC Stade Nyonnais
FC Stade Nyonnais
1
0
1
5
FC Vaduz
FC Vaduz
1
0
1
7
FC Schaffhausen
FC Schaffhausen
1
-1
0
7
FC Stade-Lausanne-Ouchy
FC Stade-Lausanne-Ouchy
1
-1
0
9
FC Wil
FC Wil
1
-1
0
10
FC Aarau
FC Aarau
1
-2
0
Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare