Der grosse BILD-Reporter-Check: «Lichtsteiner ist zu langsam für die Bundesliga»(02:30)

BILD-Reporter über Buli-Schweizer
«Lichtsteiner ist zu langsam für die Bundesliga»

Für 18 Bundesliga-Schweizer gehts ab Samstag in den Saison-Endspurt. BLICK hat bei den geschätzten Fussball-Kollegen der BILD-Zeitung nachgefragt.
Publiziert: 15.05.2020 um 11:58 Uhr
|
Aktualisiert: 15.05.2020 um 14:49 Uhr
1/19
Lichtsteiner (r.) im Zweikampf mit Gladbachs Bensebaini.
Stefan Kreis

65 lange Tage sind seit dem letzten Bundesliga-Spiel vergangen. Damals, am 11. März, bringt Nati-Stürmer Breel Embolo seine Gladbacher im Geister-Derby gegen Köln in Führung, ist mit einem Tor und einem Assist der Mann des Spiels. Dennoch glaubt BILD-Reporter Christian Hornung nicht, dass Embolo am Samstag gegen Frankfurt in der Startelf stehen wird. «Er hat sich noch nicht nachhaltig etablieren können.» Was nicht heisst, dass der Ex-Basler nicht doch zum Einsatz kommen könnte. «Coach Rose überrascht immer mal wieder mit seiner Nomination. Auch gegen Köln hat kaum einer mit Embolo gerechnet»

Gesetzt hingegen sind Yann Sommer und Nico Elvedi. Hornung: «Sommer spielt eine Mega-Saison und Nico Elvedi ist neben Ginter eine Bank. Die beiden verstehen sich auf und neben dem Platz.» Zum Re-Start nicht mit dabei ist Denis Zakaria, er fällt mit einer Knieverletzung noch rund drei Wochen aus.

Wieder fit hingegen ist Gelson Fernandes. Für BILD-Reporter Roland Palmert ist der Schweizer ein «Nutzniesser dieser Corona-Unterbrechung.» Gelson sei im Mannschaftstraining und werde zu seinen Einsätzen kommen. «Die Eintracht hat zehn Spiele in den nächsten 6 Wochen, da werden weder Rode noch Djibril Sow noch Kohr durchspielen im Zentrum.» Sow werde mit Sicherheit spielen, Ex-YB-Coach Adi Hütter habe ihn gegen alle Kritik in Schutz genommen.

Auch BVB-Verteidiger Manuel Akanji musste in dieser Saison harsche Kritik einstecken. Zurecht, wie BILD-Reporter Sebastian Kolsberger findet: «Akanji muss bis zur Sommerpause performen, sonst könnte seine Zeit in Dortmund bald ablaufen.» Weil sich der Franzose Zagadou aber verletzt habe, sei Akanji trotz nicht immer überzeugenden Leistungen gesetzt. Goalie Roman Bürki sowieso, für Marwin Hitz bleibt bloss die Bank.

Das selbe Schicksal droht Nati-Captain Stephan Lichtsteiner. Der ist laut BILD-Reporter Thorsten Felske «zu langsam» für die Bundesliga. «Lichtsteiner konnte nie richtig überzeugen und mit Framberger kommt ein Eigengewächs aus einer Verletzung zurück.» Für den Schweizer Nati-Captain werde es deshalb eng. Teamkollege Ruben Vargas hingegen habe das, was Lichtsteiner fehlt: «Er ist wahnsinnig schnell.» Mit Max, Richter und Hahn hat der Luzerner aber harte Konkurrenz auf den Flügeln.

Auch in Wolfsburg ist die Konkurrenz gross, trotzdem werden mit Mehmedi, Mbabu und Steffen wohl drei Schweizer in der Startelf stehen am Wochenende. BILD-Reporter Kurt Hofmann: «Mbabu spielt, weil sein Konkurrent William sich das Kreuzband gerissen hat. Steffen ist ein Schweizer Messer, eine Allzweckwaffe und Mehmedi hat immer eine Idee. Den musst du eigentlich immer spielen lassen.»

Werbung

Auch Edimilson Fernandes kam nach Mainz um immer zu spielen, musste sich im Januar aber am Meniskus operieren lassen. Laut BILD-Reporter Peter Dörr ist der Cousin von Gelson Fernandes aber wieder auf dem Damm. «Er gab im März sein Comeback, aber für die Startelf könnte es eng werden.»

Das selbe gilt für Hoffenheims Steven Zuber. «Er hat mit Skov einen starken Konkurrenten auf dem linken Flügel. Aber ich sehe gute Chancen, dass er auf seine Einsatzminuten kommen wird. Zuber hat ein gutes Standing im Verein. Ist einer, der immer alles gibt. Möglich, dass Skov ganz vorne spielt und Zuber im 3-5-2 auf dem Flügel im Mittelfeld.»

Wohl keine Einsatzminuten werden Leipzig-Ersatzgoalie Yvon Mvogo und Bremens Verteidiger Michael Lang sammeln. Beide stehen bei ihren Klubs auf dem Abstellgleis.

Bundesliga im Free-TV!

Am Samstag kicken sie wieder – teils auch im Free-TV. Die Übersicht:

26. Runde, 16.-18. Mai

  • MySports One überträgt die Partie Leipzig – Freiburg live

  • Die Konferenz der 15.30Uhr-Spiele gibts via Sky Switzerland frei empfangbar auf https://sport.sky.ch/de sowie ergänzend auf dem Sender SkySport News HD
  • Die einzelnen Spiele (zb. BVB-Schalke) gibts bei Sky Switzerland im Abo (https://sport.sky.ch/de)
  • Das gilt auch für das Samstagabendspiel und die Spiele am Sonntag
  • Das Montagsabendspiel zeigt Teleclub im Bezahlfernsehen
  • Alle Highlight-Clips gibts bei BLICK ab Montag, 00.00 Uhr

27. Runde, 22.-24. Mai

  • Es gelten dieselben Bestimmungen wie für den 26. Spieltag. Konferenz im FreeTV, Einzel-Spiele im PayTV, Zusammenfassungen auf BLICK und DAZN.
  • Das Freitagsspiel zeigt Teleclub im Bezahlfernsehen

28. Runde und weitere Runden

  • Das Freitagabendspiel im Teleclub (PayTV!)
  • Schluss Free-TV! Alle weiteren Spiele und Konferenzen wie gehabt im PayTV bei Sky Switzerland
  • Zusammenfassungen auf BLICK und DAZN

Am Samstag kicken sie wieder – teils auch im Free-TV. Die Übersicht:

26. Runde, 16.-18. Mai

  • MySports One überträgt die Partie Leipzig – Freiburg live

  • Die Konferenz der 15.30Uhr-Spiele gibts via Sky Switzerland frei empfangbar auf https://sport.sky.ch/de sowie ergänzend auf dem Sender SkySport News HD
  • Die einzelnen Spiele (zb. BVB-Schalke) gibts bei Sky Switzerland im Abo (https://sport.sky.ch/de)
  • Das gilt auch für das Samstagabendspiel und die Spiele am Sonntag
  • Das Montagsabendspiel zeigt Teleclub im Bezahlfernsehen
  • Alle Highlight-Clips gibts bei BLICK ab Montag, 00.00 Uhr

27. Runde, 22.-24. Mai

  • Es gelten dieselben Bestimmungen wie für den 26. Spieltag. Konferenz im FreeTV, Einzel-Spiele im PayTV, Zusammenfassungen auf BLICK und DAZN.
  • Das Freitagsspiel zeigt Teleclub im Bezahlfernsehen

28. Runde und weitere Runden

  • Das Freitagabendspiel im Teleclub (PayTV!)
  • Schluss Free-TV! Alle weiteren Spiele und Konferenzen wie gehabt im PayTV bei Sky Switzerland
  • Zusammenfassungen auf BLICK und DAZN
Mehr
Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare