Rogers Boxenstopp
Menschen sind den Formel-1-Chefs egal

Die Formel 1 geht 2024 mit einem aufgeblähten Kalender an den Start. Alles für die Show – und fürs Geld.
Publiziert: 09.07.2023 um 13:55 Uhr
|
Aktualisiert: 09.07.2023 um 13:57 Uhr
1/5
Kommende Saison wartet noch mehr Arbeit auf die Boxencrews der F1-Teams, wie hier bei Alfa-Sauber.
2 Frage21 Tupfer Benoit1_2 Benoit1_18 Aufmacher3.JPG
Roger BenoitFormel-1-Experte

Es wurde also ein Kalender, der im dritten Anlauf die 24 Rennen bringen soll. Früher war die Formel-1-WM ein europäischer Sport. Jetzt steigen noch neun in Europa – oder eben zehn mit Aserbaidschan. Die US-Besitzer mit den Dollar-Augen wollen aus finanziellen Gründen Spa weg haben, auch wenn dort eine der besten und beliebtesten Strecken der Welt liegt.

Man flirtet ja wieder mit einem Comeback in Südafrika und Argentinien. Der Stress im Zirkus (vor allem bei den Mechanikern) ist Liberty Media egal. Auch die negativen Stimmen der Fahrer gegen die Anzahl der Rennen dringen nicht in die Chef-Köpfe ein – wenn nur TV- und Antrittsgelder fliessen.

Der Sport ist Nebensache. Die Show ist alles, was zählt. Da paukt man am Ende mit Austin, Mexiko-Stadt und São Paulo und dann mit Las Vegas, Katar und Abu Dhabi gleich zweimal drei Rennen in Serie durch. Oder sechs Rennen zwischen dem 20. Oktober und 8. Dezember. Ein heller Wahnsinn für die Logistik und die Menschen, die nicht mit Privatjets die Zehntausenden von Kilometern hinter sich bringen.

Früher war die Formel 1 für Fahrer, Ingenieure, Mechaniker, Fans und Medien reine Leidenschaft. Jetzt peitscht man einfach das Programm durch. Scheidungen, Kündigungen, Liebes-Aus und Burnouts interessieren kaum.

Formel-1-Kalender 2024

29. Februar bis 2. März

Bahrain, Sakhir

7. bis 9. März

Saudi-Arabien, Jeddah

22. bis 24. März

Australien, Melbourne

5. bis 7. April

Japan, Suzuka

19. bis 21. April

China, Shanghai

3. bis 5. Mai

USA, Miami

17. bis 19. Mai

Emilia Romagna, Imola

24. bis 26. Mai

Monaco

7. bis 9. Juni

Kanada, Montreal

21. bis 23. Juni

Spanien, Barcelona

28. bis 30. Juni

Österreich, Spielberg

5. bis 7. Juli

Grossbritannien, Silverstone

19. bis 21. Juli

Ungarn, Budapest

26. bis 28. Juli

Belgien, Spa

23. bis 25. August

Holland, Zandvoort

30. August bis 1. September

Italien, Monza

13. bis 15. September

Aserbaidschan, Baku

20. bis 22. September

Singapur

18. bis 20. Oktober

USA, Austin

25. bis 27. Oktober

Mexiko, Mexiko City

1. bis 3. November

Brasilien, Sao Paolo

21. bis 23. November

USA, Las Vegas

29. November bis 1. Dezember

Katar, Lusail

6. bis 8. Dezember

Abu Dhabi, Yas Marina


29. Februar bis 2. März

Bahrain, Sakhir

7. bis 9. März

Saudi-Arabien, Jeddah

22. bis 24. März

Australien, Melbourne

5. bis 7. April

Japan, Suzuka

19. bis 21. April

China, Shanghai

3. bis 5. Mai

USA, Miami

17. bis 19. Mai

Emilia Romagna, Imola

24. bis 26. Mai

Monaco

7. bis 9. Juni

Kanada, Montreal

21. bis 23. Juni

Spanien, Barcelona

28. bis 30. Juni

Österreich, Spielberg

5. bis 7. Juli

Grossbritannien, Silverstone

19. bis 21. Juli

Ungarn, Budapest

26. bis 28. Juli

Belgien, Spa

23. bis 25. August

Holland, Zandvoort

30. August bis 1. September

Italien, Monza

13. bis 15. September

Aserbaidschan, Baku

20. bis 22. September

Singapur

18. bis 20. Oktober

USA, Austin

25. bis 27. Oktober

Mexiko, Mexiko City

1. bis 3. November

Brasilien, Sao Paolo

21. bis 23. November

USA, Las Vegas

29. November bis 1. Dezember

Katar, Lusail

6. bis 8. Dezember

Abu Dhabi, Yas Marina


Externe Inhalte
Möchtest du diesen ergänzenden Inhalt (Tweet, Instagram etc.) sehen? Falls du damit einverstanden bist, dass Cookies gesetzt und dadurch Daten an externe Anbieter übermittelt werden, kannst du alle Cookies zulassen und externe Inhalte direkt anzeigen lassen.
Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare