Zum Formel1-Kalender
Beendet
Qualifying
GP von Kanada
Montreal
Montreal

1.
George Russell
George Russell
Mercedes
1:12.000
2.
Max Verstappen
Max Verstappen
Red Bull Racing
3.
Lando Norris
Lando Norris
McLaren
+0.021
08.06.2024, 23:06 Uhr

Warten auf ein spannendes Rennen!

Morgen darf mal wieder echtes Racing erwartet werden! Der Kurs fordert den Piloten alles ab, das Wetter schwankt minütlich und die Piloten sind buchstäblich gleichauf! Um 20:00 Uhr schalten die Ampeln morgen auf Grün. Dann beginnt der Grand Prix du Canada!

08.06.2024, 23:04 Uhr

Wer komplettiert die Top-10?

Hinter Ricciardo folgen Alonso, Hamilton, Tsunoda und Stroll. Der Kanadier kann mit einer Top-10 Platzierung zwar grundsätzlich zufrieden sein, dürfte sich aber ärgern, dass er letztlich doch hinterm Teamkollegen landet. Das sah zwischenzeitlich schon besser aus. Komplettiert wird die Top-10 von Alex Albon, der den Williams einmal mehr in den Punkterängen starten darf.

08.06.2024, 23:02 Uhr

Weitere Überraschungen im Qualifying!

Nachdem im Q1 Pérez rausflog, im Q2 beide Ferraris die Segel streichen musste, wartet auch das Q3 mit einer Überraschung auf. George Russell sichert sich zeitgleich mit Verstappen die Pole. Hinter den Beiden lauern Norris und Piastri, ehe mit Daniel Ricciardo gleich die nächste Überraschung folgt. Der Australier hat sich die teils unfaire Kritik offenbar sehr zu Herzen genommen und mit einer starken Leistung geantwortet!

08.06.2024, 23:01 Uhr
Rennende
Rennende

12. Minute: Russell hält zeitgleich die Pole!

Enger geht es nicht! George Russell und Max Verstappen fahren bis aufs Tausendstel zeitgleich! Verstappen hat die Zeit allerdings später gesetzt, weshalb Russell morgen von der Pole starten darf! Dahinter folgen Norris und Piastri!

08.06.2024, 22:59 Uhr

12. Minute: Gute Runde von Ricciardo!

Ricciardo meldet sich zurück und springt für den Moment auf P4! Gute Leistung des Australiers!

08.06.2024, 22:59 Uhr

11. Minute: Alle Piloten draussen

Bei McLaren sieht es so aus, als wäre das Q3 abgeschlossen, dennoch sind hier jetzt alle Piloten auf der Strecke. Es spitzt sich zu!

08.06.2024, 22:56 Uhr

10. Minute: Was macht McLaren?

Das sieht gut aus! Piastri drängt sich zwischen Russell und Hamilton auf P2, ehe er von Norris überholt wird. Aber auch bei Norris reicht es nicht für Russell. 21 Tausendstel fehlen ihm.

08.06.2024, 22:55 Uhr

8. Minute: Durchatmen

Wie so oft ziehen sich die Teams nach den ersten gesetzten Zeiten wieder in die Box zurück. Die einzige Ausnahme bilden die McLarens, die schon wieder losgefahren und auf der schnellen Runde sind.

08.06.2024, 22:54 Uhr

6. Minute: Schon wieder so stark von Russell!

Der Brite rast an die Spitze und fährt eine ganz genaue 1:12 heraus. Hier könnte noch die 1:11 fallen, wenn Russell sich damit nicht sogar schon die Pole gesichert hat! Dahinter fährt auch Hamilton ein, bestätigt die starke Streckenform von Mercedes. Verstappen, Piastri und Alonso komplettieren die Top-5.

08.06.2024, 22:52 Uhr

5. Minute: Jetzt geht's los

Auch die Silberpfeile haben jetzt ihre Out Lap abgeschlossen, während Norris, Stroll und Alonso schon wieder in der Box sind.

Quali-Krimi in Montreal
2. Pole für Russell – Ohrfeige für Ferrari und Sauber

Auch in Montreal liefert Kick-Sauber nicht. Bottas und Zhou schaffen beide den Sprung ins Q2 nicht. George Russell holt die erste Mercedes-Pole der Saison – zeitgleich mit Weltmeister Verstappen.
Publiziert: 08.06.2024 um 23:24 Uhr
|
Aktualisiert: 09.06.2024 um 08:14 Uhr
1/10
George Russell schnappt sich die erste Mercedes-Pole der Saison.
Roger Benoit aus Montreal und Jonas Lang

Qualifying

Russell-Time in Montreal! Der Brite holt sich vor Verstappen die Pole. Verrückt: Beide fahren die genau die gleiche Zeit, weil Russell die Zeit aber zuerst fährt, krallt er sich die erste Mercedes-Pole der Saison. Es ist seine erste Pole seit Ungarn 2022! Hinter Russell und Verstappen starten die beiden McLaren-Fahrer Norris und Piastri.

Der zweite Mercedes-Fahrer enttäuscht hingegen. Lewis Hamilton zeigte im Training starke Leistungen, im Q3 kann er jedoch nicht überzeugen und kommt nicht über Platz 7 hinaus.

Mamma Mia! Was für ein bitterer Abend für Ferrari. Beide Fahrer schaffen den Sprung ins Q3 nicht. Leclerc platzt der Kragen. «Ich vermute wir sind …, ich sage lieber nichts», lässt der verärgerte Monegasse über den Funk verlauten. Die Italiener rechnen mit Regen, dieser kommt aber nicht. Ein Fehler mit Folgen … Es ist das erste Mal seit 2021 in Spa, dass kein Ferrari in der Top 10 steht. Und das erste Mal in Kanada seit 1981 (!), dass kein Ferrari in den besten 10 steht. Damals startete Gilles Villeneuve von 11 und Didier Pironi von 12.

Sergio Pérez erwischt es bereits im Q1 – wie beide Kick-Sauber auch. Beim Mexikaner passt im Qualifying gar nichts zusammen. So gibt es unter den besten 10 einige ungewohnte Namen: Beide Racing-Bulls und Albon im Williams sichern sich einen guten Startplatz.

So lief die Quali

Qualifikation – 1. Teil (18 Minuten)

**

1. Verstappen 1:12,851

2. Tsunoda

3. Hamilton

4. Albon

5. Piastri

6. Norris

7. Russell

8. Sainz

9. Sargeant

10. Stroll

11. Leclerc

12. Alonso

13. Magnussen

14. Riccardo

15. Gasly 1:13,289

-----------------------

16. Pérez 1:13,326

17. Bottas 1:13,366

18. Ocon

19. Hülkenberg

20. Zhou 1:14,292


Qualifikation – 2. Teil (15 Minuten)

**

1. Russell 1:11,742

2. Hamilton

3. Norris

4. Tsunoda

5. Piastri

6. Alvon

7. Verstappen

8. Ricciardo

9. Alonso

10. Stroll 1:12,659

-------------------

11. Leclerc 1:12,692

12. Sainz

13. Sargeant

14. Magnussen

15. Gasly

**

Qualifikation – Pole-Kampf (12 Minuten)

**

1. Russell 1:12,000

2. Verstappen 1:12,000

3. Norris

4. Piastri

5. Ricciardo

6. Alonso

7. Hamilton

8. Tsunoda

9. Stroll

10. Albon

**

STRAFEN:

*

Ocon* (Unfall mit Gasly in Monaco) – minus 5 Plätze

**

Qualifikation – 1. Teil (18 Minuten)

**

1. Verstappen 1:12,851

2. Tsunoda

3. Hamilton

4. Albon

5. Piastri

6. Norris

7. Russell

8. Sainz

9. Sargeant

10. Stroll

11. Leclerc

12. Alonso

13. Magnussen

14. Riccardo

15. Gasly 1:13,289

-----------------------

16. Pérez 1:13,326

17. Bottas 1:13,366

18. Ocon

19. Hülkenberg

20. Zhou 1:14,292


Qualifikation – 2. Teil (15 Minuten)

**

1. Russell 1:11,742

2. Hamilton

3. Norris

4. Tsunoda

5. Piastri

6. Alvon

7. Verstappen

8. Ricciardo

9. Alonso

10. Stroll 1:12,659

-------------------

11. Leclerc 1:12,692

12. Sainz

13. Sargeant

14. Magnussen

15. Gasly

**

Qualifikation – Pole-Kampf (12 Minuten)

**

1. Russell 1:12,000

2. Verstappen 1:12,000

3. Norris

4. Piastri

5. Ricciardo

6. Alonso

7. Hamilton

8. Tsunoda

9. Stroll

10. Albon

**

STRAFEN:

*

Ocon* (Unfall mit Gasly in Monaco) – minus 5 Plätze

**

Mehr

Kick-Sauber

17. Bottas
20. Zhou

Auch in Kanada reicht es nicht. Valtteri Bottas und Guanyu Zhou kommen beide nicht ins Q2. Wie bereits in Monaco, Imola, Bahrain, Saudi-Arabien und Miami. Der Chinese Zhou schaffte es in dieser Saison noch gar nie ins Q2. Bottas bisher drei Mal. Es ist in Kanada erneut ein Trauerspiel für Kick-Sauber.

Werbung
Die Kick-Sauber-Stimmen nach der Quali

Alumni Bravi, Teamrepräsentant: «Das heutige Qualifying bestätigt, dass es uns an Leistung in der einzelnen Runde fehlt. Wir haben bereits in den letzten Rennen gesehen, dass unsere Hauptkonkurrenten einen Schritt nach vorne gemacht haben und uns in Bezug auf die Qualifying-Pace an das Ende des Mittelfelds gedrängt haben. Ich glaube nicht, dass Valtteri heute mehr aus dem Auto hätte herausholen können. Er fuhr eine saubere Runde und liess nichts liegen. Was Zhou betrifft, so war sein Qualifying bereits gefährdet, als er gestern den grössten Teil des FP1 verpasste, ebenso wie heute Morgen, als er sich im FP3 drehte. Das Rennen wird wieder einmal schwierig für uns, und wir müssen jede sich bietende Gelegenheit nutzen.»

Valtteri Bottas, 17.: «Wir waren heute definitiv nah dran an Q2, nur ein paar Hundertstelsekunden entfernt – was uns natürlich mit dem Gefühl zurücklässt, dass mehr drin gelegen wäre. Die letzte Runde war wirklich sauber, die sauberste, die ich an diesem Wochenende bisher gefahren bin. Leider haben wir immer noch ein wenig mit der Rundengeschwindigkeit zu kämpfen. Ich denke, dass wir am Sonntag etwas optimistischer sein können: Es ist sicherlich eine Strecke, die mehr Möglichkeiten bietet als Monaco; das Feld ist wieder sehr eng beieinander, also wird es hoffentlich ein spannendes Rennen. Ausserdem kann das Wetter hier auch eine Rolle spielen – ich hoffe auf gemischte Bedingungen oder etwas Regen»

Guanyu Zhou, 20.: «Der heutige Tag war ziemlich schwierig – ohne Vorbereitung auf trockene Runden ins Qualifying zu gehen, ist nie einfach. Das Feld ist immer noch sehr eng beieinander und ich denke, dass wir nicht weit von der Konkurrenz entfernt sind, aber aufgrund der fehlenden Rundenzeiten konnte ich nicht den perfekten Rhythmus finden. Morgen ist ein neuer Tag, und wir werden daran arbeiten, etwas Boden gutzumachen. Dies ist ein Ort, an dem Überholen möglich ist. Das werden wir versuchen.»

Alumni Bravi, Teamrepräsentant: «Das heutige Qualifying bestätigt, dass es uns an Leistung in der einzelnen Runde fehlt. Wir haben bereits in den letzten Rennen gesehen, dass unsere Hauptkonkurrenten einen Schritt nach vorne gemacht haben und uns in Bezug auf die Qualifying-Pace an das Ende des Mittelfelds gedrängt haben. Ich glaube nicht, dass Valtteri heute mehr aus dem Auto hätte herausholen können. Er fuhr eine saubere Runde und liess nichts liegen. Was Zhou betrifft, so war sein Qualifying bereits gefährdet, als er gestern den grössten Teil des FP1 verpasste, ebenso wie heute Morgen, als er sich im FP3 drehte. Das Rennen wird wieder einmal schwierig für uns, und wir müssen jede sich bietende Gelegenheit nutzen.»

Valtteri Bottas, 17.: «Wir waren heute definitiv nah dran an Q2, nur ein paar Hundertstelsekunden entfernt – was uns natürlich mit dem Gefühl zurücklässt, dass mehr drin gelegen wäre. Die letzte Runde war wirklich sauber, die sauberste, die ich an diesem Wochenende bisher gefahren bin. Leider haben wir immer noch ein wenig mit der Rundengeschwindigkeit zu kämpfen. Ich denke, dass wir am Sonntag etwas optimistischer sein können: Es ist sicherlich eine Strecke, die mehr Möglichkeiten bietet als Monaco; das Feld ist wieder sehr eng beieinander, also wird es hoffentlich ein spannendes Rennen. Ausserdem kann das Wetter hier auch eine Rolle spielen – ich hoffe auf gemischte Bedingungen oder etwas Regen»

Guanyu Zhou, 20.: «Der heutige Tag war ziemlich schwierig – ohne Vorbereitung auf trockene Runden ins Qualifying zu gehen, ist nie einfach. Das Feld ist immer noch sehr eng beieinander und ich denke, dass wir nicht weit von der Konkurrenz entfernt sind, aber aufgrund der fehlenden Rundenzeiten konnte ich nicht den perfekten Rhythmus finden. Morgen ist ein neuer Tag, und wir werden daran arbeiten, etwas Boden gutzumachen. Dies ist ein Ort, an dem Überholen möglich ist. Das werden wir versuchen.»

Mehr

Startaufstellung

1. Reihe: Russell – Verstappen
2. Reihe: Norris – Piastri
3. Reihe: Ricciardo – Alonso
4. Reihe: Hamilton – Tsunoda
5. Reihe: Stroll – Albon
6. Reihe: Leclerc – Sainz
7. Reihe: Sargeant – Magnussen
8. Reihe: Gasly – Pérez
9. Reihe: Bottas – Hülkenberg
10. Reihe: Zhou Ocon

Das gab zu reden I

Kommt der Regen oder kommt er nicht? Das ist die grosse Frage vor dem Qualifying. Zum Start des Qualifyings ist es trocken, dunkle Wolken ziehen jedoch in Richtung der kanadischen Stadt. Zum Start von Q2 tröpfelt es leicht, der grosse Regen bleibt aber aus. 

Das gab zu reden II

Es wird geflucht im Qualifying! Vor der Schikane bei der «Wall of Champions» staut es immer wieder. Das passt den Fahrern, die gerade auf einer schnellen Runde unterwegs sind, ganz und gar nicht. Verstappen, Norris und Co. beschweren sich über den Funk. Und das nicht immer jugendfrei.

So gehts weiter

Am Sonntag geht es wieder um Punkte. Um 20 Uhr startet der GP von Kanada auf dem Circuit Gilles-Villeneuve. Bei Blick bist Du natürlich wieder live dabei.

Werbung
Externe Inhalte
Möchtest du diesen ergänzenden Inhalt (Tweet, Instagram etc.) sehen? Falls du damit einverstanden bist, dass Cookies gesetzt und dadurch Daten an externe Anbieter übermittelt werden, kannst du alle Cookies zulassen und externe Inhalte direkt anzeigen lassen.
Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare