Flammen züngeln aus dem Motor: Carlos Sainz springt aus dem brennenden Ferrari(00:26)

Bange Minuten beim GP in Spielberg
Feuer-Drama bei Ferrari-Pilot Sainz

Carlos Sainz ist in Spielberg im Ferrari schnell unterwegs. Bis sein Bolide Feuer fängt.
Publiziert: 10.07.2022 um 16:35 Uhr
|
Aktualisiert: 10.07.2022 um 16:48 Uhr
1/5
Der Ferrari von Carlos Sainz brennt!

Bange Minuten in Spielberg! Ferrari-Pilot Carlos Sainz (27) nimmt in Runde 57 den Zweitplatzierten Max Verstappen (24) ins Visier. Und Sainz ist schnell.

Doch dann brennt plötzlich sein Bolide! Der Spanier bemerkt dies sofort, fährt ab der Strecke. Ausgangs Kurve vier will er aussteigen. Die Flammen am Ferrari werden grösser, es raucht heftig. Doch Sainz kann nicht aussteigen, weil das Auto rückwärts den Hang hinab rollt.

Es geht gefühlt zu lange, bis Hilfe kommt. Nach langen Sekunden eilen Helfer herbei, Sainz kann aussteigen, sein Ferrari brennt lichterloh. Sofort wird gelöscht. Der Formel-1-Pilot kommt mit dem Schrecken davon, schüttelt den Kopf, setzt sich geschockt ins Gras. Vierter Nuller für den Spanier in dieser Saison.

Das Rennen wird mit dem virtuellen Safety-Car fortgesetzt. Am Ende gewinnt Charles Leclerc (24) vor Verstappen. (mam)

Externe Inhalte
Möchtest du diesen ergänzenden Inhalt (Tweet, Instagram etc.) sehen? Falls du damit einverstanden bist, dass Cookies gesetzt und dadurch Daten an externe Anbieter übermittelt werden, kannst du alle Cookies zulassen und externe Inhalte direkt anzeigen lassen.
Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare