Er holte Del Curto und Krueger
Hockey-Familie trauert um Werner Kohler (†78)

Den HCD führte er in die NLA zurück. Und als Verbandspräsident die Nati in ein neues Zeitalter. In der Nacht auf Donnerstag ist Werner Kohler nach langen gesundheitlichen Problemen verstorben.
Publiziert: 04.01.2024 um 16:04 Uhr
Teile uns deine Meinung zur Vorlesefunktion mit. Zur kurzen Umfrage.
1/5
Werner Kohler führte den tief gefallenen HC Davos in die NLA zurück.

Die Eishockey-Familie trauert um einen prägnanten Funktionär der 90er- und 0er-Jahre. In der vergangenen Nacht ist Werner Kohler im Alter von 78 Jahren nach längeren gesundheitlichen Problemen, die für ihn auch zahlreiche Spital- und Klinik-Aufenthalte zur Folge hatten, gestorben. Kohler war von 1989 bis 1996 Präsident des HC Davos, anschliessend fungierte er von 1996 bis 2003 als Zentralpräsident des Eishockeyverbandes.

Mutig übernahm der Davoser Hotelier 1989 die Führung des HC Davos in einer schwierigen Situation. Der Traditionsklub war eben aus der NLA abgestiegen und wies einen Schuldenberg von 1,1 Mio. Franken auf. Schon in seinem ersten Präsidialjahr gründete Kohler die Gönnervereinigung HCD Club ’89. Sportlich ging die rasante Talfahrt des HCD vorerst hingegen mit dem Absturz in die 1. Liga ungebremst weiter. Gleichwohl verfolgte Kohler in der tiefsten Talsohle der HCD-Geschichte ambitionierte Ziele. Der sofortige Wiederaufstieg in die NLB und die rasche Rückkehr in die oberste Schweizer Spielklasse sollten es sein. Beide Vorhaben konnten dann in den Folgejahren auch in die Tat umgesetzt werden.

Rückkehr in die NLA 1993

Kohler modernisierte erst den Club, dann den Spengler Cup und feierte 1991 gemeinsam mit der Mannschaft in der Spielerkabine den Aufstieg in die NLB, 1993 jenen in die NLA. Als er 1996 zurücktrat, hinterliess er den Klub schuldenfrei. Sein grösstes Vermächtnis an den HCD war der spätere Meistertrainer Arno Del Curto, den er bereits im Januar jenes Jahres für die folgende Saison unter Vertrag genommen hatte. 

Von 1996 bis 2003 führte Kohler als Zentralpräsident den Eishockeyverband und auch dort schrieb er Geschichte: Er holt Ralph Krueger als Nationaltrainer – mit ihm an der Bande beschritt die Nati ein neues Zeitalter und näherte sich der Weltspitze. (mal)

Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare