Zwölf Tage nach Fight-Zahltag
Box-Bösewicht wegen Autodiebstahl verhaftet

Skandalboxer Jarrell Miller findet nicht aus den Schlagzeilen heraus. Nach seiner Niederlage vor fast zwei Wochen haut er nun neben dem Ring daneben.
Publiziert: 04.01.2024 um 14:51 Uhr
1/4
Jarrell Miller wurde verhaftet.

So hat sich Jarrell Miller (35) den Rutsch ins neue Jahr wohl nicht vorgestellt. Der Box-Bösewicht (26 Siege, 1 Niederlage, 1 Remis) sorgt zwei Wochen nach seiner Niederlage in Saudi-Arabien beim «Tag der Abrechnung» gegen Daniel Dubois (26) für die nächsten Schlagzeilen. Er ist in Florida wegen Diebstahls verhaftet worden.

Auto entwendet

Spektakulär ist, wie es zum Vorfall gekommen ist. Der 150-Kilo-Brocken hat laut amerikanischen Medienberichten mithilfe einer Komplizin einen Dodge Pickup aus einem Autohaus in Florida geklaut. Millers Mittäterin behauptete, sie habe ihr Smartphone im Auto liegengelassen. Nachdem der Autohändler das Auto aufgeschlossen habe, überfiel Miller mit seiner Komplizin den Händler und machte sich mit dem Gefährt aus dem Staub. 

Die Aktion hatte aber einen Haken: Im gestohlenen Auto war offenbar ein Peilsender versteckt, weswegen Miller und seine Mittäterin kurze Zeit später gefasst werden konnten. 

Vor kurzem noch gekämpft

Der Auto-Diebstahl reiht sich in eine lange Liste an Skandalen in der Karriere des Boxers ein. Der Kampf in Saudi-Arabien vor zwei Wochen gegen Daniel Dubois, bei dem er 500'000 Dollar Grund-Gage erhalten hatte, sollte dabei helfen, Millers Karriere wieder richtig Schwung zu geben. 

Zuvor musste der Skandalboxer eine zweijährige Sperre aufgrund von Drogenkonsum absetzen (2020 bis 2022) und wurde zweimal des Dopings überführt. (par)

Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare