Vater-Sohn-Duo zum Fürchten?
LeBron James jr. soll dem Senior bald in die NBA folgen

LeBron James ist einer der besten Spieler in der Geschichte der NBA. Ein Wunsch blieb ihm bisher aber verwehrt: im selben Team wie sein Sohn aufzulaufen. Das könnte sich bald ändern.
Publiziert: 10.05.2023 um 20:02 Uhr
|
Aktualisiert: 10.05.2023 um 20:06 Uhr
Teile uns deine Meinung zur Vorlesefunktion mit. Zur kurzen Umfrage.
1/7
LeBron James hat in seiner illustren Karriere viel erreicht, ein Wunsch bleibt aber noch unerfüllt.

Vater und Sohn gemeinsam in einem Profi-Basketball-Team? LeBron James (38) und LeBron James jr. (18) – besser bekannt unter seinem Spitznamen Bronny James – könnten es ab 2024 möglich machen.

Vergangenen Sonntag strahlt LeBron James übers ganze Gesicht. Mit den LA Lakers hat er soeben das dritte Spiel im Conference-Halbfinal gegen Golden State gewonnen. «Heute konnte ich nicht verlieren», sagt er danach ins SportsNet-Mikrofon. Grund: Sein Sohn Bronny gab am selben Tag bekannt, nächste Saison an der University of Southern California College-Basketball zu spielen. Ein grosser Schritt in Richtung NBA, den ihm vor ein paar Jahren kaum ein Experte zugetraut hatte.

Im Internet schon lang ein Star

Vor 18 Monaten wäre Bronny James nicht als Kandidat für die NBA gehandelt worden. Doch seither machte der Instagram-Star – sein Account zählt bereits jetzt über sieben Millionen Follower – eine eindrückliche Entwicklung durch.

Externe Inhalte
Möchtest du diesen ergänzenden Inhalt (Tweet, Instagram etc.) sehen? Falls du damit einverstanden bist, dass Cookies gesetzt und dadurch Daten an externe Anbieter übermittelt werden, kannst du alle Cookies zulassen und externe Inhalte direkt anzeigen lassen.

ESPN befindet in einer ausführlichen Analyse vom Spielstil bis zu den körperlichen Voraussetzungen, dass er sich zu einem potenziellen Lotterie-Pick entwickelt habe. Damit sind jene Spieler gemeint, die im Draft an den vier vordersten Stellen gezogen werden. Diese Picks werden jeweils in einer Lotterie ausgelost.

Bronny James überzeugt so sehr, dass davon ausgegangen wird, dass er nach einem Jahr College-Basketball ab 2024 in der NBA auflaufen wird. Sein Vater übersprang diesen Schritt seinerzeit komplett, wechselte direkt von der Highschool in die NBA – und ist in dieser seit 20 Jahren aktiv. Im 22. Profi-Jahr könnte sich der vierfache NBA-Champion dann den Traum erfüllen, während seiner Karriere noch im gleichen Team wie sein Sohn zu spielen. (dti)

Historischer Moment: LeBron James übertrifft die Marke von Kareem Abdul-Jabbar(01:24)
Sie heizen den Warriors ein: Die etwas anderen Cheerleaderinnen(01:59)
Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare