Person verstorben: Video zeigt Polizeieinsatz vor der Lugano Bar(00:27)

Polizei beschreibt Verdächtigen
Jetzt veröffentlicht Polizei Fahndungsfoto

Einsatzkräfte eilten am Mittwochmittag zu einer Bar an der Zürcher Langstrasse. Doch sie konnten den schwerverletzten Daniel Z.* (†64) nicht mehr retten. Der Mann wurde erstochen. Der Täter ist auf der Flucht. Jetzt veröffentlicht die Polizei ein Fahndungsfoto.
Publiziert: 30.08.2023 um 13:17 Uhr
|
Aktualisiert: 31.08.2023 um 19:57 Uhr
1/10
An der Zürcher Langstrasse lief ein grösserer Polizeieinsatz. Ein Mann wurde erstochen.

Blaulicht am Mittwochmittag an der Zürcher Langstrasse. Die Polizei rückte mit einem Grossaufgebot aus. Ihr Ziel: die Lugano Bar. Die Umgebung wurde zwischen Militärstrasse und Hohlstrasse für sämtlichen Verkehr abgesperrt. Grund dafür ist ein Tötungsdelikt.

Der Täter ist nach wie vor auf der Flucht. Die Polizei veröffentlicht am Donnerstag ein Fahndungsfoto. «Der unbekannte Mann ist zirka 180-185 Zentimeter gross und von festerer Statur. Zum Tatzeitpunkt trug er eine dunkle Jacke, dunkle, kurze Hosen, schwarze, auffällig grosse Schuhe», schreibt die Polizei in einer Mitteilung. Zudem trug er als Kopfbedeckung eine dunkle Baseball-Mütze. Er sei in Richtung Helvetiaplatz geflüchtet.

Stapo-Medienchefin Hödl: «Kennen die Identität des Opfers»(00:55)

«Wir haben kurz vor Mittag die Meldung erhalten, dass ein Mann vor einer Bar schwer verletzt wurde. Vor Ort stellten die Einsatzkräfte Stichverletzungen fest», sagt Judith Hödl von der Stadtpolizei Zürich zu Blick. Trotz Reanimationsmassnahmen sei der Mann noch vor der Bar gestorben.

Wie ein Stammgast der Bar zu Blick sagte, handelt es sich bei dem Toten um einen Mann, der schon lange in dem Lokal arbeitete. Beim Opfer handelt es sich gemäss Blick-Informationen um Daniel Z.* (†64).

«Ein Mann hat ihn mit einem Messer attackiert und ist dann weggerannt»

Das Motiv sei noch unklar. Zur Tatwaffe macht die Polizei derzeit keine Angaben. Der Fall wurde inzwischen von der Kantonspolizei Zürich und der Staatsanwaltschaft übernommen.

«Ein Mann hat ihn mit einem Messer attackiert und ist dann weggerannt», zitiert «20 Minuten» mehrere Augenzeuginnen. Nach der Tat sei die Bar von den Einsatzkräften geräumt worden. Spürhunde sollen im Einsatz sein, Forensiker waren vor Ort.

Werbung

* Name bekannt 

Fehler gefunden? Jetzt melden