Entwicklung von HIV-Impfstoff
Zürcher Forscherin erhält 3 Mio von Bill und Melinda Gates

Die Virologin Alexandra Trkola, die an der Universität Zürich forscht, hat 3 Millionen US-Dollar für die HIV-Forschung erhalten. Das Geld stammt von der Bill & Melinda Gates Foundation.
Publiziert: 01.02.2024 um 11:41 Uhr
|
Aktualisiert: 01.02.2024 um 13:32 Uhr
Teile uns deine Meinung zur Vorlesefunktion mit. Zur kurzen Umfrage.
Die Stiftung von Microsoft-Mitbegründer Bill Gates und seiner Ex-Frau Melinda spendet 3 Millionen US-Dollar für die HIV-Impfstoffforschung an der Universität Zürich. (Archivbild)

Die drei Millionen US-Dollar werden verwendet, um die Entwicklung eines HIV-Impfstoffs voranzutreiben, teilte die Universität Zürich am Donnerstag mit. Dazu sollen zwei verlinkte Impfstoffstudien in Zürich und in Südafrika durchgeführt werden.

Die Bill & Melinda Gates Foundation ist eine der grössten gemeinnützigen Stiftungen der Welt. Gegründet wurde sie im Jahr 2000 von Microsoft-Mitbegründer Bill Gates und seiner Ex-Frau Melinda Gates. (SDA)

Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare