Schwerverletzte in Winterthur: Mann aus dem Umfeld verhaftet(00:32)

Auseinandersetzung in Winterthur ZH
Frau (29) schwer verletzt – Schweizer (28) verhaftet

In Winterthur ZH kommt es am Donnerstagmorgen zu einer Auseinandersetzung. Dabei wird eine Frau (29) schwer verletzt.
Publiziert: 21.07.2022 um 15:49 Uhr
|
Aktualisiert: 21.07.2022 um 18:41 Uhr
1/5
In Winterthur ZH ereignet sich am Donnerstag.

In Winterthur ZH ereignete sich am Donnerstag eine Auseinandersetzung. Kurz vor 12 Uhr erhält die Polizei einen Notruf. Die Beamten fanden in dem Mehrfamilienhaus eine 29-jährige Deutsche, die schwer verletzt war. Sie wurde mit der Sanität ins Spital gebracht.

Ein 28-jähriger Schweizer wurde verhaftet. Er stammte aus dem «näheren Umfeld» der Frau und habe in der gleichen Wohnung gewohnt, teilt die Kantonspolizei Zürich gegenüber Blick mit. Laut einer Mitteilung der Polizei wies die Frau «mehrere Stichverletzungen an verschiedenen Teilen des Körpers auf.» Genauere Informationen liegen derzeit noch nicht vor. Die Ermittlungen laufen.

Eine Anwohnerin hat den Einsatz am Rande mitbekommen: «Kurz vor 12 Uhr habe ich die Sirenen der Ambulanz gehört», so die Anwohnerin zu Blick. Es sei sehr laut gewesen. «Es waren sicher mehr als ein Polizei- und ein Krankenwagen vor Ort.» (zis/dzc)

Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare