In Adliswil ZH: Hier stürzte der Balkon auf die Terrasse(00:36)

Balkongeländer stürzt in Adliswil ZH auf Terrassen hinunter – Anwohnerin war voller Angst
«Dachte, mein Kater sei zerdrückt worden»

In Adliswil ZH ist am Mittwochmorgen ein Balkongeländer auf die Terrassen darunter gestürzt. Gemäss ersten Erkenntnissen gibt es keine Verletzten. Blick sprach mit geschockten Anwohnern – und fand einen vermissten Kater.
Publiziert: 27.07.2022 um 12:05 Uhr
|
Aktualisiert: 27.07.2022 um 20:10 Uhr
1/8
In diesem Terrassenhaus kam es zum Unfall. Beim oberen Balkon fehlt die Mauer.
Nicolas Lurati und Sven Ziegler

In Adliswil ZH kommt es am Mittwochmorgen zu einem Schreck-Moment für die Bewohner eines Hauses. Wie Bilder eines Leserreporters zeigen, stürzte ein Balkongeländer ein!

Gemäss den Bildern liegt ein Teil des Balkons nun auf der Terrasse der darunter liegenden Wohnungen.

Blick konnte am Mittwochnachmittag mit betroffenen Anwohner sprechen. Einer erzählt, dass er gegen 9 Uhr morgens auf einem Bänkli auf seiner Terrasse gesessen sei. «Dann hörte ich ein Knacken. Und stellte fest, wie sich die oberen Pflanzentröge nach vorne neigten.»

15 Minuten nach erstem Knacken stürzen Balkonteile hinunter

Der Bewohner des Mehrfamilienhauses eilt zu den Wohnungen über und neben sich und klingelt. «Um die Bewohner zu warnen.» Dann passierte es: «Circa 15 Minuten nach dem ersten Knacken stürzten die Pflanzentröge auf den Balkon hinunter. Es machte einen lauten Krach. Zum Glück wurde niemand verletzt.»

Wie dies passieren konnte, wisse er nicht, so der Anwohner. «Das Haus ist rund 50 Jahre alt – und es ist noch nie etwas Vergleichbares passiert. Der Verwaltung machen wir keinerlei Vorwürfe, sie machen ihre Sache gut. Sie haben uns nach dem Vorfall kontaktiert und gefragt, ob alles in Ordnung sei.»

Er wisse auch noch nicht, wann der grosse Brocken auf seinem Balkon geräumt werde. «Ich schätze mal, der Brocken, der herunterkam, ist wohl 800-1000 Kilogramm schwer.»

Werbung

Blick findet Kater Jimmy

Auch seine Nachbarin war vom Balkonsturz betroffen. «Ich vermisse meinen Kater Jimmy», sagt sie zu Blick. «Ich habe Angst, dass er von heruntergestürzten Pflanzentrögen erdrückt wurde.»

Als Blick in der Wohnung der Frau steht, entdeckt der Blick-Reporter das Büsi jedoch – es hält sich auf der Mauer unter einer Pflanze auf. Die Anwohnerin ist erleichtert: «Jetzt warte ich, bis er reinkommt. Er ist wohl geschockt, wie ich auch.»

Polizei stand im Einsatz

Wie die Kantonspolizei Zürich gegenüber Blick bestätigt, war ein entsprechender Einsatz am Laufen. Eine Meldung sei am Mittwochmorgen um 9.45 Uhr eingegangen. Die Feuerwehr und die Polizei waren vor Ort.

Bei dem Unfall gab es keine Verletzten. Die Abklärungen zur Unfallursache würden nun eingeleitet.

Werbung
Fehler gefunden? Jetzt melden