Von betrunkenen Freunden eingesperrt
Zuger Feuerwehr muss Teenager (18) aus Schliessfach befreien

Drei junge Männer haben im Bahnhof Zug einen Rettungseinsatz ausgelöst. Einer von ihnen musste von der Feuerwehr aus einem SBB-Schliessfach befreit werden.
Publiziert: 14.07.2022 um 11:14 Uhr
|
Aktualisiert: 14.07.2022 um 15:12 Uhr
1/2
Aufgrund ihres Alkoholkonsums konnten die Freunde den Eingesperrten nicht selbständig befreien.

Aus Spass kletterte in der Nacht auf Donnerstag ein 18-Jähriger am Bahnhof Zug in ein SBB-Schliessfach für Gepäckstücke, das im Anschluss von seinen beiden Kollegen geschlossen und verschlossen wurde.

Aufgrund ihres Alkoholkonsums konnten sie wenig später das Schliessfach nicht mehr selbstständig öffnen. Um den jungen Mann zu befreien, musste schliesslich die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Zug (FFZ) aufgeboten werden.

Innerhalb weniger Minuten konnten sie den jungen Mann unverletzt aus seiner misslichen Lage befreien, wie aus einer Mitteilung der Zuger Strafverfolgungsbehörden hervorgeht. (noo)

Aufruf: Liebe Leserinnen und Leser, wisst ihr mehr über die Geschichte – oder wart ihr gar direkt beteiligt? Bitte meldet euch bei uns.

Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare