Bauprojekt gestartet
Das Dorf Alpthal SZ soll nicht mehr überschwemmt werden

Das Dorf Alpthal SZ soll besser vor Hochwasser geschützt werden. Der Bezirk Schwyz startet ein Bauprojekt, mit dem die Gerinnekapazitäten von drei Seitenbächen der Alp erhöht werden sollen. Vor dem Siedlungsgebiet sind Geschiebesammler geplant.
Publiziert: 08.04.2024 um 09:12 Uhr
|
Aktualisiert: 08.04.2024 um 13:42 Uhr
Der Geissbergbach in seinem aktuellen Zustand.

Gemäss einer Mitteilung des Bezirks vom Montag wurde das Projekt gemeinsam mit der Wuhrkorporation Alp und der Gemeinde Alpthal erarbeitet. Es seien verschiedene Varianten geprüft worden, hiess es im Communiqué. Nach der öffentlichen Mitwirkung und einer Vorprüfung durch den Kanton habe der Bezirksrat ein Vorprojekt verabschiedet.

Nun werde das Bauprojekt gestartet, teilte der Bezirk mit. Es solle bis im Herbst 2025 vorliegen. Im besten Falle könnten die geplanten Massnahmen im 2026 umgesetzt werden.

Bei den drei Seitenbächen der Alp handelt es sich um den Karlismattbach, den Mattlibach und den Geissbergbach. Die Abflusskapazitäten der drei Fliessgewässer seien zu gering, um Hochwasser zu bewältigen, hiess es in der Mitteilung des Bezirks Schwyz. Zudem fehle der Geschieberückhalt, so dass es zu Sohlenauflandungen und Verklausungen komme.

Im Dorf Alpthal kommt es immer wieder zu Überschwemmungen. Genannt wurden in der Mitteilung Ereignisse in den Jahren 1987, 2007 und 2021. (SDA)

Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare