Bei Kontrolle in Luzern erwischt
Luzerner Polizei stoppt betrunkenen Reisecar-Chauffeur – 1,78 Promille!

Ein Reisecar-Chauffeur sass betrunken hinter dem Steuer. Laut der Luzerner Polizei wurden 1,78 Promille gemessen. Insgesamt mussten bei einer grossen Kontrolle vier Reisecars aus dem Verkehr gezogen werden.
Publiziert: 31.07.2023 um 13:56 Uhr
|
Aktualisiert: 31.07.2023 um 14:18 Uhr
Teile uns deine Meinung zur Vorlesefunktion mit. Zur kurzen Umfrage.
Die Luzerner Polizei hat bei einer grossen Kontrolle vier Reisecars aus dem Verkehr gezogen. (Symbolbild)

Die Luzerner Polizei hat bei einer Kontrolle am Freitag vier Reisecars aus dem Verkehr gezogen. Einer der Fahrer war stark alkoholisiert, die anderen drei fuhren mit nicht betriebssicheren Fahrzeugen.

Ein Alkoholtest zeigte, dass der italienische Chauffeur mit 1,78 Promille mit einer Touristengruppe in der Zentralschweiz unterwegs war, wie die Luzerner Polizei in einer Mitteilung vom Montag schrieb. Die Reisecars der drei anderen Fahrern wiesen Mängel an den Bremsanlagen auf. Weiter wurden eine beschädigte Frontscheibe und komplett abgefahrene Reifen festgestellt.

Die Reisecars wurden an der Weiterfahrt gehindert. Die Touristengruppen konnten ihre Reisen mit Carunternehmen aus der Zentralschweiz fortsetzen.

Die Polizei kontrollierte am Freitag insgesamt 20 Reisecars. Acht Chauffeure erhielten Anzeige, da sie die Ruhezeiten nicht eingehalten hatten oder die nötigen Papiere nicht vorweisen konnten. (SDA)

Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare