150'000 Franken Sachschaden
Gemeindefahrzeug kippt auf schneebedeckter Böschung

Übers Wochenende ereigneten sich im Kanton Luzern bei winterlichen Strassenverhältnissen diverse Verkehrsunfälle. Bei zwei dieser Unfälle entstand beträchtlicher Sachschaden. Eine Person wurde verletzt.
Publiziert: 22.01.2024 um 08:08 Uhr
|
Aktualisiert: 22.01.2024 um 08:48 Uhr
1/2
In Luzern hat dieser Unfall einen Sachschaden von 150'000 Franken verursacht.

Der Schnee vermieste letzten Freitag zwei Autofahrern im Kanton Luzern den Start ins Wochenende. Um 18 Uhr verunfallte zunächst der Lenker eines Kommunalfahrzeugs im Stadtteil Littau. Wie die Luzerner Polizei schreibt, war der Mann auf dem Unterwilrain von der Fahrbahn geraten und kippte infolge auf einer schneebedeckten Böschung zur Seite.

Der 42-Jährige wurde dabei verletzt und musste vom Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. Es entstand ein Sachschaden in der Höhe von rund 150'000 Franken.

Eine halbe Stunde später, um 18.30 Uhr, kam es auf dem Überholstreifen auf der A2 bei Sempach – kurz nach dem Tunnel Eich in Fahrtrichtung Süden – zu einem Auffahrunfall. Verletzt wurde niemand, es entstand ein Sachschaden in der Höhe von rund 15'000 Franken. Es kam vorübergehend zu Behinderungen im Feierabendverkehr. (man)

Fehler gefunden? Jetzt melden