Lenker (20) übersieht Passant
Mann (65) auf Fussgängerstreifen angefahren – tot

Bei einem schweren Verkehrsunfall ist am Mittwoch ein 65-jähriger Mann ums Leben gekommen. Er wurde auf dem Fussgängerstreifen von einem Auto erfasst.
Publiziert: 21.05.2020 um 14:12 Uhr
|
Aktualisiert: 21.05.2020 um 14:56 Uhr
1/4
Ein Fussgänger wurde gestern Abend in Nottwil auf einem Fussgängerstreifen angefahren.

In Nottwil LU hat sich am Mittwochabend ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Ein Passant wurde dabei auf dem Fussgängerstreifen totgefahren.

Der 65-jährige Mann war um etwa 19.50 Uhr bei der Kantonsstrasse auf der Höhe des Restaurants Bahnhöfli unterwegs, als er über die Strasse gehen wollte. Gleichzeitig lenkte ein 20-jähriger Autofahrer von der Bahnhofstrasse kommend rechts ein.

Auf dem Fussgängerstreifen kam es laut Luzerner Polizei zu einer massiven Kollision. Der 65-Jährige sei weggeschleudert worden und blieb mit schwersten Verletzungen liegen. Er verstarb noch auf der Unfallstelle.

Die genaue Unfallursache wird noch untersucht. Die Kantonsstrasse in Nottwil musste wegen des Unfalls für rund drei Stunden gesperrt werde und eine Umleitung eingerichtet werden. (cat)

Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare