Leservideos zeigen: Taucher und Helikopter stehen bei Suchaktion im Einsatz(00:26)

Nach Sprung ins Gewässer untergegangen
Rheinfall-Vermisster (†28) tot bei Dachsen ZH geborgen

Ein seit Sonntag beim Rheinfall im Kanton Schaffhausen vermisster Mann ist tot geborgen worden.
Publiziert: 28.07.2023 um 18:22 Uhr
Teile uns deine Meinung zur Vorlesefunktion mit. Zur kurzen Umfrage.
1/2
Am Sonntag startete die Polizei eine grosse Suchaktion.

Seit Sonntag suchte die Schaffhauser Polizei nach einem vermissten Schweizer (†28) beim Rheinfall – nun ist er tot geborgen worden. Ein privater Bootsführer hat die Leiche des Manns im Rhein bei Dachsen ZH gesichtet.

Daraufhin ist die Polizei ausgerückt und hat den Mann geborgen. Schliesslich haben Untersuchungen des Instituts für Rechtsmedizin in Zürich ergeben, dass es sich um den Vermissten handelt.

Gemäss Schaffhauser Polizei ist der Mann am Sonntagvormittag direkt unterhalb des Rheinfalls ins Rheinfallbecken gesprungen und daraufhin untergegangen. Dies löste eine gross angelegte Suchaktion aus. Gegenüber Blick erklärte die Polizei, dass es bis anhin keine Anhaltspunkte dafür gebe, dass es sich bei dem Sprung um einen Suizidversuch gehandelt haben könnte. (bab)

Fehler gefunden? Jetzt melden