Frau (30) in Fahrwangen AG angefahren und schwer verletzt
Harley-Rowdy (33) nach Unfallflucht von Polizei verhaftet

In Fahrwangen AG ist es in der Nacht auf Freitag zu einem heftigen Unfall gekommen. Eine Frau (30) wurde schwer verletzt aufgefunden. Jetzt wurde der Harley-Fahrer (33) der sie angefahren hat, verhaftet.
Publiziert: 16.05.2020 um 10:55 Uhr
|
Aktualisiert: 12.06.2020 um 12:26 Uhr

Schwer verletzt liegt eine Frau (30) in der Nacht auf Freitag auf der Alten Aescherstrasse in Fahrwangen AG. Passanten finden die verletzte Schweizerin und schlagen sofort Alarm (BLICK berichtete). Die Frau war zu Fuss unterwegs, als sie von einem herannahenden Motorrad, um kurz vor 1 Uhr angefahren wird. Die 30-Jährige stürzt, zieht sich schwere Beinverletzungen zu.

Doch statt, dass der Motorrad-Fahrer anhält und sich um die Verletzt kümmert, ergreift er mit seiner Harley Davidson die Flucht. Jetzt wurde der flüchtige Harley-Rowdy von der Kantonspolizei verhaftet. Bei dem Mann handelt es sich um einen 33-jährigen Schweizer, der wie sein Opfer ebenfalls in Fahrwangen wohnhaft ist, wie die Kantonspolizei Aargau in einer Mitteilung erklärt.

Beim Mann wurde die beschädigte Maschine gefunden. Zudem hat der Harley-Rowdy mittlerweile die Tat gestanden. Er wird nun an die Staatsanwaltschaft Lenzburg-Aarau
verzeigt. Seinen Führerausweis ist der feige Töfffahrer erst mal los, er wurde ihm abgenommen. Zur Klärung des Vorfalls sucht die Kantonspolizei Aargau Personen, die etwas gesehen oder mitbekommen haben. (rad)

Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare