Strassen
Lehnenbrücke zwischen Beatenbucht und Interlaken wird ersetzt

Die Lehnenbrücke an der Wohlhusenfluh zwischen Interlaken und Beatenberg muss ersetzt werden. Die Baurabeiten starten am 8. Januar und dauern voraussichtlich bis im Juli. Sie führen zu Verkehrseinschränkungen.
Publiziert: 05.01.2024 um 10:07 Uhr
|
Aktualisiert: 05.01.2024 um 10:59 Uhr
Teile uns deine Meinung zur Vorlesefunktion mit. Zur kurzen Umfrage.
Wegen Rissen in einem Längsträger muss in der Region Beatenbucht eine Hangbrücke der Kantonsstrasse ersetzt werden.

Zuerst muss der Fels oberhalb der Strasse gesichert werden, um die Baustelle vor Steinschlag zu schützen, wie die kantonale Verkehrsdirektion am Freitag mitteilte. Anschliessend wird die bestehende Brücke abgebrochen und der knapp 28 Meter lange Stahlträger der neuen Lehnenkonstruktion an seinen definitiven Platz gehoben. Darüber wird dann die Brückenplatte betoniert.

Die bestehende, 1979 gebaute Brücke lehnt sich au einer Längsseite an den Felsen an. Sie weist Risse im Längsträger auf, weshalb sie ersetzt werden muss. Die Kosten für das Bauprojekt belaufen sich auf rund 1,4 Millionen Franken.

Während der Bauarbeiten wird der Verkehr einspurig geführt. Ein Teil der Arbeiten muss nachts durchgeführt werden. Dafür wird die Strasse bei der Beatenbucht komplett gesperrt. Eine Umleitung wird signalisiert.

Die Nachtsperrungen finden hauptsächlich ab Mitte Januar statt, während rund vier Wochen, jeweils von Montagnacht bis Samstagnacht, 20 Uhr bis 5 Uhr. Anschliessend sind nur noch einzelne nächtliche Sperrungen erforderlich.

(SDA)

Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare