Abriss-Start im April
Betagtes Altersheim am Berner Wylerring weicht für Neubau

Im Berner Wylerring ist derzeit ein grosses Abriss- und Neubauprojekt im Gang. Ein in die Jahre gekommenes Alters- und Pflegeheim sowie ein Quartierzentrum und eine Kindertagesstätte weichen einer Gesamtüberbauung, die 2025 fertig sein soll.
Publiziert: 15.08.2023 um 15:36 Uhr
1/2
Mit grobem Gerät geht es der Alterseinrichtung, einem Quartierzentrum und einer Kindertagesstätte im Berner Wylerring an den Kragen. Sie machen einem Neubauprojekt Platz.

Dort, wo sich das schwere Gerät in den Beton beisst und ihn einreisst, sorgt ein Wasserstrahl dafür, dass nicht zu viel Staub aufwirbelt. Das ist nötig und wichtig, denn die Baustelle befindet sich mitten in einem belebten Berner Aussenquartier.

Die Abrissarbeiten starteten im April und dauern bis Oktober. Sind die alten Gebäude erst einmal abgetragen, entsteht ein neues Alters- und Pflegeheim der Domicil Gruppe. Die Baugenossenschaft Aare, zu deren Genossenschaftern die Stadt Bern gehört, realisiert daran anschliessend 34 Kleinwohnungen für selbstbestimmtes Wohnen im Alter, wie auf der Internetseite der Genossenschaft zu erfahren ist.

Im Rahmen der Gesamtüberbauung werden auch die bisherige Kita-Nutzung und das Quartierzentrum in die Neubauten integriert. Die Bebauung sieht sechs Vollgeschosse und ein Attikageschoss vor, wie die Stadt Bern im Rahmen der Projektlancierung 2020 bekannt gab. Das Verdichtungspotenzial wies die Stadt seinerzeit mit rund 5700 Quadratmetern aus.

Die Neubauten sollen in rund zwei Jahren fertig sein. Das Alters- und Pflegeheim am Wylerring kommt bis dahin provisorisch in einem Neubau in Münchenbuchsee unter. Die Bewohnerinnen und Bewohner zogen Ende März 2023 dorthin um.

(SDA)

Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare